Münsterländer Bauernstuten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.10.2004 3757 kcal



Zutaten

für
2 Würfel Hefe, frisch
150 ml Wasser, lauwarm
1 TL Zucker
900 g Mehl, (Weizenmehl, Typ 550)
100 g Mehl, (Roggenmehl, Typ 990)
250 ml Wasser, lauwarm (Menge anpassen)
250 ml Buttermilch, lauwarm
1 ½ EL Salz
20 g Schweineschmalz, erwärmt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
3757
Eiweiß
120,80 g
Fett
32,28 g
Kohlenhydr.
724,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Hefe in den 150 ml Wasser auflösen, Zucker zufügen und zu der Mehlmischung in die Küchenmaschine geben. Kurz vermengen. Die restlichen Zutaten zugeben und kräftig kneten lassen. Anschließend ca. 45 Min. gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
Auf einer bemehlten Fläche noch einmal kurz kneten, ein längliches Brot formen und mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Tuch einschlagen. Noch einmal ca. 15 Min. gehen lassen.
Den Laib mit dem Schluss nach oben auf ein gefettetes Backblech legen und mit einem scharfen Messer der Länge nach einschneiden. Erneut 10 Min. ruhen lassen und anschließend ca. 40 Min. im auf 225 °C vorgeheizten Backofen backen. Dabei eine Tasse heißes Wasser in die Fettpfanne gießen.
Nach dem Backen mit aufgekochter Speisestärke bestreichen, ergibt einen schönen Glanz.
Ich habe das Brot auf dem Pizzastein gebacken und es ist hervorragend geworden. So wie ich den Münsterländer Bauernstuten von früher in Erinnerung hatte.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Teddy-1

Hallo Sugar04, ich habe heute das Brot gebacken. Es sah super aus, und es schmeckte noch besser. Vielen Dank. LG Teddy-1

13.10.2019 15:34
Antworten
Chrissi09

... achso, noch vergessen. Ein kleines bisschen mehr Schweineschmalz und auch nur 630er Dinkelmehl habe ich genommen.

18.01.2019 21:01
Antworten
Chrissi09

Hallo Sugar04, einfach und total lecker! :) Aber auch mir reicht die halbe Menge Hefe. Lieben Gruß, Chrissi

18.01.2019 20:58
Antworten
hogwarts75

Ich habe das Rezept heute erstmalig ausprobiert und zwei Kastenstuten gebacken.Sehr lecker! Dabei haben 30 Minuten Backzeit bei 200 Grad Umluft mehr als gereicht.Nur das mit der aufgekochten Stärke und dem schönen Glanz hat so gar nicht funktioniert- das lasse ich dann nächstes Mal lieber ganz weg.Aber ansonsten einfach gemacht und weiterzuempfehlen!

12.08.2018 10:34
Antworten
scg01

Hallo zusammen, ich habe das Brot jetzt 2 x gebacken, das 1. Mal so wie im Rezept beschrieben, aber nur mit 1 Würfel Hefe. Hat super geklappt. Das 2. Mal habe ich von allem nur die Hälfte und statt Weizenmehl feines Dinkelmehl (mein Mann soll möglichst kein Weizenmehl essen) genommen. Außerdem habe ich den Teig im BA kneten lassen. Geht super! Danach habe ich einen Teil in einer Kastenform gebacken und einen kleineren Teil zu einem kleinen Baguette geformt. Alles gut geworden. Zzt. wird gerade die nächste Portion im BA vorbereitet. Danke gut das Rezept.

28.06.2015 14:27
Antworten
schwuppseline

Hallo Sugar, vielen Dank für dieses Superrezept! Dieses Brot schmeckt uns absolut prima und ist aufgrund seiner Größe wirklich was für die GANZE Familie! Auch meine Eltern sind begeistert! Ganz liebe Grüsse, schwuppseline

17.08.2006 09:10
Antworten
hobbykoechin

Hallo Sugar, dieses Brot schmeckt einfach nur super! Musste dieses Rezept schon oft weitergeben... lg hobbykoechin

17.04.2006 08:51
Antworten
Krümelmonster78

Hallo Sugar, kann man den Schweineschmalz irgendwie ersetzen? LG Lena

11.04.2006 14:55
Antworten
frevolla

Hallo Sugar04, habe das Rezept jetzt seit ca. 6 Wochen. Meine Bande will fast kein anderes Brot. Ist aber auch superlecker!!!!!!!!!!!!!!!!!! frevolla

08.03.2006 18:50
Antworten
backbaer

Hallo Sugar04, habe das Rezept nachgebacken. Da ich eine Brotmehlmischung (von einem richtigen Müller) hatte mit etwas höherem Roggenanteil, habe ich mit etwas Dinkelmehl "verlängert". Ich denke, dass geschmacklich keine große Abweichung vom Ursprungsrezept entstanden ist. Kurz - der Stuten hat wirklich prima geschmeckt, sei es mit Gelee (Weinbergpfirsich!) oder mit Wurst. Ich werde ihn öfter backen. Ein überzeugter "Backbaer"

09.09.2005 12:30
Antworten