Susys genialer Grieß-Nuss-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

einfacher, schneller, verwandlungsfähiger Kuchen ohne Ei und Fett, der IMMER gelingt - leicht veganisierbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (124 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.10.2013



Zutaten

für
250 g Grieß (Weizen- oder Dinkelgrieß, auch Vollkorn)
250 g Mandel(n), Haselnüsse oder Walnüsse oder eine Mischung, gemahlen
250 g Zucker, evtl. auch brauner
1 Prise(n) Salz
½ Liter Milch, (für Veganer Soja- oder Hafermilch)
½ Pck. Backpulver
evtl. Schokolade, gehackt
evtl. Öl, (Zitronen-/Orangenöl)
evtl. Zitronenschale, Orangenschale abgerieben, Bio
evtl. Puderzucker, Schokoladenglasur, Kuvertüre oder Zuckerguss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Kastenform einfetten, mit Grieß ausstreuen.
Die trockenen Zutaten gut vermischen, dann die Milch dazugeben und eventuelle Aromen wie Zitronenschale/-öl oder Schokolade. Alles gut verrühren. Die recht flüssige Masse in die vorbereitete Kuchenform geben, ca. 60 min bei 200° C backen. Stäbchenprobe!
Den Kuchen erkalten lassen bevor man ihn aus der Form nimmt, er bricht sonst leicht.

Den fertigen Kuchen kann man mit Puderzucker überstäuben, mit einer Schokoladenglasur oder einem Guss aus Puderzucker und Zitronen-/Orangensaft versehen.
Der Fantasie sind bei diesem Kuchen (fast) keine Grenzen gesetzt und er lädt buchstäblich dazu ein, neue Varianten auszuprobieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stübbi93

Hallo Was könnte man alternativ als Allergiker anstelle der Nüsse verwenden? Liebe Grüße

24.08.2020 12:52
Antworten
_Susy_

Hallo Stübbi93, das kommt darauf an, wogegen die Allergie genau ist. Generell können alle möglichen Nuss-Sorten verwendet werden, wie Hasel-, Wal-, Macadamia-, Cashew- und Kokosnuss und Mandeln. Da müsste man halt raussuchen, was für den spezifischen Fall kein Allergen darstellt. LG _Susy_

25.08.2020 09:34
Antworten
Blaubelle

Hallo Suzy, das ist mein absolutes Lieblingsrezept. Meist jede Woche in versch. Variationen für viele dankbare Abnehmer. Danke an Dich!!

08.08.2020 14:15
Antworten
_Susy_

Hallo Blaubelle, Vielen lieben Dank für deinen begeisterten Kommentar und die Bewertung! Es freut mich riesig, dass dir das Rezept so gut gefällt. LG _Susy_

09.08.2020 10:50
Antworten
_Susy_

Hallo Tiquilein, vielen Dank für den schönen Kommentar! Beim Lesen habe ich gleich Lust bekommen, den Kuchen mit deinen Zutaten zu backen. LG _Susy_

08.07.2020 09:38
Antworten
JuliaA1982

Sehr lecker!!! Hab ein paar Walnüsse grob gehackt gelassen. Alle waren begeistert. Vielen Dank für das einfache und schnelle Rezept!!! Liebe Grüße

16.01.2014 08:19
Antworten
_Susy_

Ja, klar, die 250g Grieß sind für den Teig :) Noch ein kleiner Tip: wenn der Kuchen zu dunkel zu werden droht (kann nach ca. 50 min eintreten), einfach mit Alufolie abdecken. LG _Susy_

05.11.2013 10:57
Antworten
Patmar

Hört sich interessant an? Aber eine Frage, 250g Grieß für die Kastenform, oder für den Teig?

31.10.2013 13:47
Antworten
Claudia1234

Da der Kuchen Grieß-Nuss-Kuchen heißt, gehören die 250g Grieß wohl in den Teig. Wäre ja auch etwas viel zum Ausstreuen! :)

02.11.2013 12:35
Antworten
Patmar

Ja nachdem ich es abgeschickt habe war es mir auch klar :) Aber danke für die Antwort

02.11.2013 18:47
Antworten