Backen
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Susys genialer Grieß-Nuss-Kuchen

einfacher, schneller, verwandlungsfähiger Kuchen ohne Ei und Fett, der IMMER gelingt - leicht veganisierbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 122 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.10.2013



Zutaten

für
250 g Grieß (Weizen- oder Dinkelgrieß, auch Vollkorn)
250 g Mandel(n), Haselnüsse oder Walnüsse oder eine Mischung, gemahlen
250 g Zucker, evtl. auch brauner
1 Prise(n) Salz
½ Liter Milch, (für Veganer Soja- oder Hafermilch)
½ Pck. Backpulver
evtl. Schokolade, gehackt
evtl. Öl, (Zitronen-/Orangenöl)
evtl. Zitronenschale, Orangenschale abgerieben, Bio
evtl. Puderzucker, Schokoladenglasur, Kuvertüre oder Zuckerguss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Kastenform einfetten, mit Grieß ausstreuen.
Die trockenen Zutaten gut vermischen, dann die Milch dazugeben und eventuelle Aromen wie Zitronenschale/-öl oder Schokolade. Alles gut verrühren. Die recht flüssige Masse in die vorbereitete Kuchenform geben, ca. 60 min bei 200° C backen. Stäbchenprobe!
Den Kuchen erkalten lassen bevor man ihn aus der Form nimmt, er bricht sonst leicht.

Den fertigen Kuchen kann man mit Puderzucker überstäuben, mit einer Schokoladenglasur oder einem Guss aus Puderzucker und Zitronen-/Orangensaft versehen.
Der Fantasie sind bei diesem Kuchen (fast) keine Grenzen gesetzt und er lädt buchstäblich dazu ein, neue Varianten auszuprobieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pluemchen7

Wie groß ist die Gugelhupfform? Und ist es dann die normale Menge? Ich habe es mit einem Gugelhupfeinsatz probiert, da tropfte der Teig erstmal runter. Ich hab dann ein rundes Pizzablech drunter getan.

10.02.2020 19:37
Antworten
kathatz

Großes Kompliment und vielen Dank für das ausserordentlich leckere Rezept. Ich suchte einen Kuchen ohne Ei, weil sich einige Familienmitglieder vegan ernähren und fand deines :-) Mit Hafermilch, dunklen Schokostückchen, gemahlenen Haselnüssen und grob gehackten Walnüssen hat er wunderbar geschmeckt. Außen kross und innen saftig. Super. Hängt ab sofort als Grundrezept an meinem Kühlschrank und den nächsten gibt es mit Bananen und Schokolade.

17.01.2020 15:08
Antworten
_Susy_

Hallo kathaz, das freut mich riesig, dass dir das Rezept so gut gefällt! Es ist tatsächlich perfekt für Veganer, und du wirst sehen, dass der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. LG _Susy_

18.01.2020 08:56
Antworten
mofi91

Super einfach und sehr lecker! Ich habe ein wenig Rum,Schokostreuseln und Kokosraspeln dazu gegeben, Vielen Dank für das Rezept!

06.01.2020 19:04
Antworten
_Susy_

Hallo Mofi91, vielen Dank für den inspirierenden Kommentar, mit Rum und Schokolade stelle ich mir den Kuchen wirklich lecker vor! LG _Susy_

07.01.2020 07:01
Antworten
JuliaA1982

Sehr lecker!!! Hab ein paar Walnüsse grob gehackt gelassen. Alle waren begeistert. Vielen Dank für das einfache und schnelle Rezept!!! Liebe Grüße

16.01.2014 08:19
Antworten
_Susy_

Ja, klar, die 250g Grieß sind für den Teig :) Noch ein kleiner Tip: wenn der Kuchen zu dunkel zu werden droht (kann nach ca. 50 min eintreten), einfach mit Alufolie abdecken. LG _Susy_

05.11.2013 10:57
Antworten
Patmar

Hört sich interessant an? Aber eine Frage, 250g Grieß für die Kastenform, oder für den Teig?

31.10.2013 13:47
Antworten
Claudia1234

Da der Kuchen Grieß-Nuss-Kuchen heißt, gehören die 250g Grieß wohl in den Teig. Wäre ja auch etwas viel zum Ausstreuen! :)

02.11.2013 12:35
Antworten
Patmar

Ja nachdem ich es abgeschickt habe war es mir auch klar :) Aber danke für die Antwort

02.11.2013 18:47
Antworten