Eier “Albuquerque”


Rezept speichern  Speichern

Deftiges Frühstück aus dem SW der USA - auch gut als Snack und leichte Mahlzeit, für Buffets und Brunches

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.10.2013 617 kcal



Zutaten

für
500 g Hüttenkäse
100 g Butter
60 g Mehl
n. B. Salz
500 g Käse, milder, weicher (z.B. Butterkäse, Münster, Bel Paese, Fontina)
10 große Ei(er)
1 TL, gestr. Backpulver
250 g Chili, grüne (Dose oder frisch)

Nährwerte pro Portion

kcal
617
Eiweiß
36,40 g
Fett
44,42 g
Kohlenhydr.
17,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Den Käse reiben und die Chilis - falls frisch, vorher waschen und entkernen - würfeln.
Die Eier in einer großen Schüssel leicht verrühren und dann das Mehl, das Backpulver und das Salz darunterrühren. Jetzt die geschmolzene Butter, die Chilis, den Hüttenkäse und den geriebenen Käse dazugeben und gut vermischen. Eventuell mit Salz abschmecken.
In eine große Auflauf-/Lasagneform geben und bei 200°C für 15 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 175°C runterdrehen, und weitere 35-40 Minuten backen.
In kleine Quadrate schneiden solange die Eiermasse noch warm ist.

Diese Eier schmecken nicht nur gut zum Frühstück, wir essen sie auch gerne mit einem bunten Salat als leichtes Mittag- oder Abendessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tamalowi

Hallo! Von uns gibt es volle fünf Sterne, da diese Art der Eier-Zubereitung einfach und schnell ist und das Ergebnis einfach suuuper lecker ist! Ein Foto ist gleich unterwegs.. wir haben grüne Jalapeno-Scheiben anstatt der Chilis verwendet, toll scharf!! Dankeschön, das wird es wieder geben!

28.06.2020 13:15
Antworten
kziegler

Das freut mich! Ja, man kann ja alle Arten von Chilis reintun, oder Paprika, oder irgendein anderes Gemüse! LG, Karen

29.06.2020 21:34
Antworten
kziegler

Danke für das schöne Bild!

02.07.2020 23:25
Antworten
Manokia75

Hallo, ein schönes Rezept! Besonders meinem Mann hat es gut gefallen! Bei uns gab es das zum Brunch plus Rucola-Salat. Ich habe auch nur die Hälfte der Zutaten verwendet und wir haben immer noch etwas im Kühlschrank übrig (sind zu dritt). Wenn es sich hält, ist es ja kein Problem. :-) LG Manokia

03.10.2019 04:03
Antworten
kziegler

Hallo, das hält sich mehrere Tage kein Problem! Ja, mit Salat ist das ein schönes sommerliches Abendessen! LG, Karen

03.10.2019 21:33
Antworten
mondenkind82

Hallo, uns hat es wirklich sehr gut geschmeckt, nur leider habe ich keine Chilies gefunden. Daher habe ich grüne, italienische Paprika verwendet und mit Tabasco gewürzt. Ein wirklich sehr leckeres Gericht und mit einem Gurkensalat vor allem im Sommer sehr zu empfehlen. LG

16.06.2014 17:39
Antworten
Sladiva

Tolles Rezept, einfach mal "was Anderes"! Ich hab es für mein Geburtstagsfrühstück am Sonntag das erste Mal ausprobiert: Die Zubereitung ist kinderleicht und blitzschnell erledigt. Statt Chillis hatte ich Peperonis, Chillis waren ausverkauft. ;) Die Schärfe war sehr angenehm und somit für alle anwesenden Gäste geeignet. Generell hat jeder mal probiert, es gab Niemanden, der es nicht mochte. Die vorgebene Portion finde ich etwas sehr groß, ich esse noch heute - zwei Tage später - davon, aber das ist nunmal Ansichtssache und wird auch die Bewertung nicht beeinflussen. ;) Ansonsten: Am Besten warm geniessen, da schmeckt es noch einmal leckerer!

08.04.2014 13:09
Antworten
kziegler

Hallo Sladive, schön, dass es so gut ankam - mit der Art der Chilis kann man echt flexibel sein, es lohnt sich damit etwas Abwechslung reinzubringen .... Die angegebenen Rezeptmengen sind ja für 8 Personen, also gibt es schon 'ne Menge :-) Für unsern "Hausgebrauch" nehm ich immer nur die Hälfte. Es lässt sich aber ja auch problemlos für mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren! Liebe Grüsse, Karen

08.04.2014 21:16
Antworten
Patzi

War echt lecker, hätte nur für meinen Geschmack noch schärfer sein dürfen. Werde dies beim nächsten Mal berücksichtigen. Beilage war bei uns Rucola, der musste weg, mit ner schönen Vinaigrette.

21.11.2013 12:02
Antworten
kziegler

Danke Patzi - schön, dass es geschmeckt hat. Ja, mit der Schärfe kann man "spielen", kommt auch sehr auf die verwendeten Chilis an, ich mag's auch gerne schön scharf. Kannst auch noch gut schwarzen, frischgemahlenen Pfeffer dazugeben. Liebe Grüsse, Karen

21.11.2013 16:53
Antworten