Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Kürbisravioli mit Salbeibutter und Pinienkernen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 01.10.2013



Zutaten

für
200 g Mehl (Pastamehl Typ 00, alternativ 405)
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
500 g Kürbis(se), (z.B. Gartenkürbis)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
20 g Käse, geriebener (z.B. Parmesan)
1 Eigelb
1 Prise(n) Muskat
Salz, Pfeffer
20 g Pinienkerne
4 Scheibe/n Parmaschinken
20 Blätter Salbei
2 EL Butter
Olivenöl, und Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Ravioliteig:
Das Mehl in eine Schüssel geben. Zwei Eier zufügen, vom dritten Ei nur das Eigelb, das Eiweiß davon in eine separate kleine Schüssel zur Seite stellen, das wird später zum Bestreichen der Raviolis verwendet.

Eine Prise Salz zum Mehl zufügen, mit einer Gabel die Eier ins Mehl vermengen und dann alles kräftig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Klarsichtfolie einschlagen und im Kühlschrank etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Kürbisfüllung:
Den Kürbis teilen, mit einem Esslöffel entkernen und schälen. In etwa zwei Zentimeter große Würfel schneiden.

In einem Topf etwas Olivenöl und Butter erwärmen. Darin eine klein gewürfelte Zwiebel anschwitzen. Eine Knoblauchzehe hineinpressen.

Die Kürbiswürfel im Topf etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze mit anschwitzen, bis er langsam weich wird. Nun mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Der Kürbis darf noch stückig sein, wer mag lässt ihn sonst noch weiter zerfallen. Ansonsten den Topf zur Seite stellen, den Käse unterheben und ein Eigelb unter die etwas abgekühlte Masse mengen.

Fertigstellung:
Den Ravioliteig in einer Nudelmaschine (bis Stufe 6) dünn auswalzen. Der Teig sollte nicht mehr als 1 Millimeter dick sein.

Je eine Teigplatte mit Eiweiß bestreichen. Auf diese untere Teiglage einen Esslöffel Kürbismasse geben und mit einer identisch großen Teigplatte bedecken und die Ränder fest andrücken, dabei darauf achten, dass keine Luftblasen im Ravioli eingeschlossen sind. Mit einem Nudelrädchen die Raviolis viereckig ausrollen oder mit einem Ravioliausstecher runde Raviolis ausstechen.

Auf ein bemehltes Holzbrett legen, bis alle Raviolis hergestellt sind. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Raviolis darin maximal 4 bis 5 Minuten leise sprudelnd garen.

Inzwischen in einer Pfanne die Pinienkerne rösten, zur Seite stellen. Danach Butter erhitzen und die Salbeiblätter darin kross brutzeln.

Zum Anrichten die heißen Raviolis in einen vorgewärmten tiefen Teller geben, Parmaschinken darüber zerzupfen, Pinienkerne und Salbeiblätter mit Butter über die Raviolis geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SabrinaK1991

Sehr leckeres Rezept! Ich habe den Teig auch selbst gemacht und mit der Hand ausgerollt. War schon ein bisschen Arbeit, hat sich aber gelohnt!

06.02.2020 11:33
Antworten
Rike2

Sehr lecker, anstelle der Pinienkerne gab es bei uns Kürbiskerne.

03.10.2019 07:59
Antworten
Happiness

Hallo Ein schönes Herbstrezept:-) Da ich leider keine Nudelmaschine habe hab ich mich entschieden, den Teig zu kaufen. Ich habe es mir auch bezüglich Zubereitung einfacher gemacht und Riesenraviolos genommen. Als Kürbissorte habe ich Butternut gewählt. Liebe Grüsse Evi

29.09.2014 22:00
Antworten