Zwetschgenkuchen mit Rührteig und Streusel


Rezept speichern  Speichern

so lieben wir einen Zwetschgenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
 (48 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

80 Min. pfiffig 30.11.2013



Zutaten

für
1.500 g Zwetschgen
180 g Butter
150 g Zucker
1 Tüte/n Vanillinzucker
1 Pck. Zitronenschale (Citroback)
5 Ei(er), getrennt (Größe L)
1 EL Milch
2 EL Rum
270 g Mehl
60 g Haselnüsse, gemahlen
2 TL, gestr. Backpulver
1 Prise(n) Salz
220 g Mehl
150 g Zucker
1 Tüte/n Vanillinzucker
1 TL, gehäuft Zimtpulver
150 g Butter
Fett für das Blech
Semmelbrösel für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Zwetschgen waschen, trocknen, halbieren und entkernen. Die weiche Butter schaumig rühren, dann den Zucker, Vanillezucker und danach die Eigelbe einzeln unterrühren. Milch, Rum und die Zitronenschale zugeben. Die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Mehl, Haselnüsse und Backpulver mischen und unterrühren. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Backblech (Fettpfanne) gut fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig löffelweise einfüllen und glatt streichen. Die Zwetschgenhälften mit der Schnittstelle nach oben schräg darauf verteilen.

Aus den übrigen Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes Streusel zubereiten und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Bei 170°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Arcoiris80

@gewürzhof ich hatte keine Haselnüsse da. Habe stattdessen Haferflocken genommen. Ging auch. Sehr lecker 😍

09.09.2021 10:04
Antworten
gewuerzhof

Leider vertrage ich weder Nüsse noch Mandeln. Hat jemand eine Idee, was ich an Stelle der gem. Nüsse rein machen könnte? Einfach 60 g mehr Mehl nehmen ?

05.09.2021 20:16
Antworten
VrenchenP

Sehr leckererer Kuchen, luftig, perfekt durch und nicht zu süß! Werden wir definitiv wieder machen!

18.09.2020 11:01
Antworten
goa4all

Super Rezept, vielen Dank! Das Eier-trennen habe ich mir gespart, wurde auch so schön locker. Für die 26er Springform hab ich folgende Mengen "runtergerechnet" verwendet: TEIG: 90 Butter + 75 Zucker + Vanillezucker + Zitronenschale + 3 Eier (M) + 1 guter EL Rum + Schuss Milch + 140 Mehl + 40g Haselnüsse/gemahlen + gutes halbes Pkch Backpulver BELAG: 800-900g Pflaumen: diese dann gewaschen/entsteint/halbiert und auf dem Teig in 1-2 Lagen gelegt, dann nochmal großzügig mit Zucker bestreut bevor dann die Streusel obendrauf kamen: STREUSEL: 120 Mehl + 80 Zucker + 80 Butter + Vanillezucker + guter TL Zimt

12.09.2020 20:58
Antworten
goa4all

oh, vergessen: bei 190° Ober-/Unterhitze waren es dann doch rund 50 Minuten bis er fertig war!

12.09.2020 20:59
Antworten
fernetta

Sehr, sehr lecker und einfach zuzubereiten. Ich habe das Rezept halbiert und eine runde 26er Form verwendet. Die Backzeit musste ich auch auf 40 Minuten verlängern. Danke für das leckere Rezept! Foto folgt.

27.08.2017 09:46
Antworten
Juni30

Das Rezept ist super. Einfach, schnell und so wie man sich einen saftigen Pflaumenkuchen wünscht. Großartig!

12.08.2017 07:28
Antworten
Gelbert

Da ich den typischen Pflaumen/Zwetschgenkuchen nicht gerne mag habe ich nach einer Rührteigvariante gesucht und hier mein neues Lieblingsrezept entdeckt! Super einfach und schnell fertig und sooo lecker! Habe alles genau nach Rezept gemacht, nur die Semmelbrösel hatte ich nicht mehr, aber mit ein bisschen Mehl stattdessen hat auch nichts am Blech geklebt. Danke für das Rezept!

03.08.2017 10:46
Antworten
hdkern

Danke Pezi, unbewertete Rezepte liest man nicht gleich das geht mir auch nicht anders. Deshalb besten Dank und ich freue mich wenn er dir geschmeckt hat

29.08.2016 13:31
Antworten
Pezi67

Ich weiss gar nicht warum dieses Rezept noch nicht bewertet wurde. Der Kuchen ist einfach nur sehr lecker und einfach zu machen. Ich hatte ihn allerdings 10 Minuten länger im Backofen, aber das liegt wohl meinem alten Ofen.

29.08.2016 13:13
Antworten