Spießbraten vom Drehspieß


Rezept speichern  Speichern

idealerweise vom Gasgrill

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 25.09.2013 729 kcal



Zutaten

für
2 kg Schweinenacken, am Stück ohne Knochen
Senf
125 g Schinken, gewürfelt
1 Zwiebel(n)
Öl
Gewürzmischung, (Butter-Gewürz tunesisch)
Gewürzmischung, (Knoblauchsünde)

Nährwerte pro Portion

kcal
729
Eiweiß
66,76 g
Fett
51,12 g
Kohlenhydr.
1,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 45 Minuten
Das ganze Stück im Schmetterlingsschnitt aufschneiden und mit den beiden Gewürzmischungen (enthalten auch Salz und Pfeffer) würzen. Dann mit Senf bestreichen und die gewürfelten Zwiebeln und die Schinkenwürfel darauf verteilen. Zusammenlegen und mit Frischhaltefolie umwickeln. Mehrere Stunden im Kühlschrank (ohne Öl!) durchziehen lassen (empfohlen: 24 Stunden).

Den Drehspieß leicht einölen und das Fleisch auf den Drehspieß stecken. Mit Küchengarn fest einwickeln, sodass nichts mehr herausfallen kann (wichtig: An den Enden besonders fest verschnüren). Das Fleisch auf dem Grill einölen und bei niedriger Temperatur grillen (150-170 Grad). Ggf. ab und an nachölen.

Die Gewürzmischungen im Verhältnis 1:1 gut vermischen und nach ca. 45 Minuten per Hand auf den Spießbraten rieseln lassen. Der Braten sollte nach ca. 1,5 – 2 Stunden fertig sein (bzw. bei einer Kerntemparatur von 75 Grad).

Je nach gewünschtem äußeren Bräunungsgrad kann auch die letzte halbe Stunde die Hitze erhöht werden.

Alternative Gewürzmischung:

1/2 EL Knoblauchgranulat

1/2 EL Zwiebelgranulat

1 EL Paprikapulver edelsüß

1/2 EL grobes Meersalz

1/2 EL Thymian

1 TL Oregano

1 TL schwarzen gemahlenen Pfeffer

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ymja

Mmmhhhh, war das lecker. Ich habe ca 1,3kg Nacken mit den Alternativgewürzen (die komplette Menge) gewürzt. Bei 150 Grad auf dem Drehspiess im Gasgrill hat es ungefähr 1h 40 gedauert, bis der Braten eine Kerntemperatur von gut 70 Grad hatte. Die letzten Minuten haben wir die Hitze ein wenig hochgedreht. Dazu gab es Krautsalat.

26.09.2020 09:13
Antworten
ymja

Hallo McGrill, wo bekommt man die Gewürzmischungen? Von welcher Firma sind die? Klingen sehr interessant.

23.09.2020 09:59
Antworten
ymja

Hallo Dummynr2, ich kenne die Gewürzmischungen nicht. Wo bekommt man die und von welcher Firma sind sie?

23.09.2020 09:56
Antworten
Grauer

Bild folgt ;)

12.12.2015 18:43
Antworten
McGrill

:-) Das freut mich. Ich hatte ihn damals mit meinem Jungs draußen im Garten gemacht und durfte mir hinterher anhören, das wäre viel zu wenig gewesen. Er bleibt halt sehr saftig und die Gewürze finde ich persönlich extrem gut! Schön zu hören, dass es anderen Feinschmeckern aus so geht.

12.12.2015 18:42
Antworten
Grauer

Hallo McGrill, auf Grund des Wetters habe ich den Spießbraten nur im Backofengrill gemacht, es war aber richtig geil (sorry für den Ausdruck, es war so ;) )

12.12.2015 18:35
Antworten
Dummynr2

Hallo McGrill, ich habe keinen Drehspieß, aber seit einigen Tagen einen Gasgrill mit Deckel. Das Rezept gefällt mir sehr gut und ich würde es sehr gerne zubereiten. Es müßte doch auch in einem Gefäß im geschlossenen Gasgrill auch ohne Spieß gehen, oder? Vielleicht kannst du mir ja einen Tip geben, vielen Dank. Andreas

06.06.2015 20:49
Antworten