Dessert
Frittieren
Frühling
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegane Holunderküchle

Rezept von meiner Oma, veganisiert, eifrei, milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.09.2013



Zutaten

für
12 Holunderblütendolden
400 ml Hafermilch (Haferdrink)
250 g Mehl
2 EL Zucker oder 2 Pck. Vanillezucker
1 TL Rum oder 2 – 4 Tropfen Rum-Aroma
1 Pck. Backpulver
Öl zum Frittieren
n. B. Dessert-Soße, vegane (Vanillegeschmack) oder Zimtzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 24 Minuten
Aus Mehl, Hafermilch, Zucker, Rum und Backpulver mit dem Mixer einen Teig zubereiten. Nun die Holunderblütendolden in den Teig tauchen, bis sie vollkommen bedeckt sind.

Beim Herausnehmen überflüssigen Teig abtropfen lassen und in einer mit Öl gefüllten Pfanne oder einer Fritteuse ca. 3 – 4 Minuten frittieren.

Dazu passt Vanillesoße oder einfach nur Zimtzucker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zwergeline_S2

Wirklich sehr lecker und einfach! Ich frag mich wirklich ob überhaupt jemand Eier in seinen Ausbackteig geben würde, wenn er den direkten Vergleich mit diesem Rezept hätte.

25.05.2018 16:13
Antworten
Esly

Hoppla, aus versehen zu schnell gesendet.😁 Das fritieren dauerte nur 1 bis 2 Minuten pro Fuhre. Danke für dein Rezept. Lieber Gruß Esly

21.05.2018 20:24
Antworten
Esly

Hallo Huskita Dein Backteig wird sehr knusprig und schmeckt richtig lecker. Ich habe mich exakt an dein Rezept gehalten und es ist gut gelungen, vor allem ist es nicht so süß. Ich habe meine Hollerküchle fritiert und es dauerte nur

21.05.2018 20:22
Antworten