einfach
fettarm
Geflügel
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schmoren
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähnchenbrust in Tomatensoße

Durchschnittliche Bewertung: 1.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.10.2004 540 kcal



Zutaten

für
800 g Hähnchenbrustfilet(s), (frisch oder TK)
1.000 g Tomate(n), pürierte aus Dose oder Tetrapack
250 ml Sauce, (Käse-Sahne-Soße, Tetrapack)
2 EL Sojasauce
1 Pck. Kräuter, TK
Gewürz(e)
400 g Reis, (wahlweise auch Nudeln)
1 EL Butter
3 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch anbraten, mit Tomaten aus der Dose/Tetra ablöschen, kurz aufkochen lassen. Dann die Käse-Sahne-Soße, die Sojasoße und kräftig Gewürze nach Belieben (gekörnte Brühe, Pfeffer, Paprika, Curry usw.) zugeben.
Die Hähnchenbrust waschen, abtrocknen und in eine große Auflaufform geben. Die Tomaten-Mischung darüber geben, so dass das Fleisch gut bedeckt ist. Dann alles ca. 1,5 - 2 Stunden bei 200° Grad im Backofen garen.
Reis kochen und mit Butter und der Packung TK-Kräuter mischen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sinja78

Hallo, wir haben die Hähnchenbrust in Tomatensauce nachgekocht und fanden es echt gut. :) Warum habe ich das Rezept überhaupt ausgewählt? Weil es 3 Bewertungen hat, einer davon nur einen Stern, die anderen beiden sogar Null Sterne - und keiner derjenigen das Rezept vermutlich ausprobiert hat. Ich habe mich daher an einer Gegendarstellung versucht. ;) Anmerkungen zum Rezept: Lediglich die Käse-Sahne-Sauce hab ich fix selbst hergestellt (Sahne, Schmelzkäse, geriebenen Käse, Gewürze/Kräuter), der Rest entspricht den Rezeptangaben. Beim Kochen sind wir auf zwei Hindernisse gestoßen: a) Wer keine/kaum Ahnung von Kräutern und/oder Gewürzen hat, der zuckt vermutlich im ersten Moment etwas hilflos mit den Schultern, wenn er im Rezept "Gewürze" liest. Die Bandbreite ist da sehr, sehr groß. Meine Vorschläge hier: Thymian, (Cayenne)Pfeffer, Oregano, Curry, Salz, Paprika, ggf. etwas Brühe. b) 1,5h bis 2h im Backofen? Puh, das hatte ich überlesen und wir hatten Hunger! Nach 25 Minuten war das in mundgerechte Happen geschnittene Fleisch definitiv durch und landete auf dem Teller. ;) Die Sojasauce in der Tomatensauce gibt noch mal einen Extra-Kick, das Rezept ergibt angenehm viel Sauce her, welche sowohl gut zu Reis als auch zu Nudeln oder gar "nur" frischem Brot passen würde. Liebe Grüße Sinja78

08.02.2014 23:11
Antworten
Gelöschter Nutzer

TK, Tetrapack, Dose, .... Ist was für Leute die NICHT kochen können und hat hier nach meiner Meinung nach nichts zu suchen

26.12.2013 12:04
Antworten
smartdriver

Die Kategoriewahl ist die eine Sache, trotzdem erwarte ich auch dort Gerichte, die ich mit Genuss verspeisen möchte. Zeugs aus Tetrapack zählt nicht dazu!

20.11.2010 02:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Enriques, deshalb hab ich es ja auch in die Kategorie SCHNELL UND EINFACH geschrieben! Natürlich kannst Du sowohl die Käse-Sahne-Soße, als auch die Tomaten selbst kochen (und das Hühnchen auch selbst schlachten ;-))). Trotzdem schönen Gruß von Michi

16.11.2004 08:49
Antworten
röhr

Also wenn man ein leckeres Essen habe möchte das nicht viel Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt, dann ist das hier richtig. Habs nachgekocht und es hat echt lecker geschmeckt. Bei mir gabs dazu Reis. LG Petra

12.11.2004 10:22
Antworten
enriques

Hi, das find ich überhaupt nicht gut: ein bisschen TK und der Rest aus Tetrapacks? Da geht es ja kaum noch um Kochen, eher um zusammenwerfen und erwärmen. Schade. TK-Brüste? Das gibt's doch wohl garnicht! Versuch doch mal Käse-Sahne-Sauce selbst zu machen, ist ganz leicht: Käse und Sahne. TK-Kräuter? Es gibt doch immer frische! Ciao

17.10.2004 13:38
Antworten