Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Schnell
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Apfelkuchen

blitzschnelle Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.09.2013 2199 kcal



Zutaten

für
225 g Dinkelmehl, Typ 630
150 g Rohrzucker
4 TL Weinsteinbackpulver
1 Pck. Vanillinzucker
6 EL Öl (Sojaöl)
250 ml Wasser
2 Äpfel
Zimt
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2199
Eiweiß
28,09 g
Fett
70,18 g
Kohlenhydr.
359,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zutaten ohne Äpfel zu einem glatten Teig verrühren und in eine gefettete Springform geben. Die Äpfel schälen, in Stückchen schneiden und auf dem Teig verteilen. Mit Zimt bestreuen und bei 180 Grad (E-Herd) ca. 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elke19641208

vie Dank für das tolle Rezept, ich habe es mit der doppelten Menge aufgemacht Backblech gemacht, hat super geklappt, 👩🏻‍🍳

13.10.2019 11:44
Antworten
Knuddy90

Ein einfaches/leckeres Rezept 👍😋 Werde ich nochmal backen 😉

04.09.2019 17:37
Antworten
IKi71

Super easy, super schnell, super lecker. Ich hatte kein Sojaöl, mit Sonnenblumenöl klappt es genauso gut.

17.02.2019 18:03
Antworten
IKi71

Super easy, super schnell, super lecker.

17.02.2019 17:58
Antworten
Lulubolimex173

Also ich muss auch leider sagen, dass die Backzeit deutlich länger ist. Ich kann mir vorstellen, dass es auch auf die unterschiedlichen Backöfen ankommt. Der Kuchen war bei mir über eine Stunde im Ofen, ich habe die Temperatur auf 200 Grad erhöht, dann ging es. An sich ist der Kuchen einfach zusammenzuwerfen, die Konsistenz ist gut, einzig ist er mir viel zu süß, der Apfel ist ja selbst meist süß, da braucht es meiner Meinung nach nicht so viel Zucker. Ein schnelles Rezept ist das auf Grund der Backzeit leider nicht, aber sehr simpel und mit Zutaten, die man meist im Haus hat, das ist sehr praktisch. Ich kann mir auch vorstellen, dass er sehr gut wandelbar ist, mit anderem Obst und Nüssen etc. Danke für das Rezept, vielleicht probiere ich es nochmal mit weniger Wasser und weniger Zucker :)

10.10.2018 12:32
Antworten
Veggie03

Hallo, habe den Kuchen nun zum dritten mal nachgebacken weil er wirklich superschnell fertig ist, überzeugt und sehr lecker ist. Ich habe versuchsweise dieses Mal ca.50 Gramm gemahlene Haselnüsse zum Teig gegeben, ist sehr gut geworden.

29.12.2014 17:36
Antworten
Klubinik

Habe den Kuchen gerade mit Äpfeln und Birnen gebacken und es ist super geworden! Nächstes mal versuche ich es mit weniger Zucker (75 g?).

09.09.2014 16:32
Antworten
caro4486

Habe den Kuchen heute gebacken und muss leider sagen, dass er nichts geworden ist, dabei war der Teig so lecker. Innen war der Kuchen noch ganz matschig, obwohl er 1 Std bei 175 Grad im Ofen war. Schade...

22.08.2014 14:41
Antworten
healing21

das verstehe ich leider überhaupt nicht, caro. ich habe diesen kuchen schon ca. 50 mal in allen möglichen varianten gemacht und er ist immer gelungen, auch meinen freundinnen. und nach 30 minuten bei 180 grad ober-/unterhitze ist er defintiv durch ?!

22.08.2014 16:13
Antworten
nickel79

Habe am Wochenende diesen schnellen und einfachen und leckeren apfelkuchen gebacken. Einzig die Zuckermenge werde ich beim nächsten mal reduzieren. Danke für das Rezept Vg nickel79

16.06.2014 18:23
Antworten