Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.09.2013
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 270 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.02.2013
126 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1200 g Rehschulter
75 g Butter
1/4 Liter Rotwein, kräftig
1/4 Liter Fleischbrühe
1/8 Liter Schlagsahne
1/4 TL Ingwerpulver
1 EL, gestr. Speisestärke
  Für die Füllung:
125 g Leber, vom Reh oder Kalb
Brötchen, vom Vortag
1/8 Liter Milch
100 ml Schlagsahne
2 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
2 EL Petersilie, gehackt
1 TL Wacholderbeere(n), zerdrückt
1/2 TL Thymian
  Salz und Pfeffer
1 m.-großes Ei(er)
2 EL Butter, zerlassen
2 EL Rotwein, kräftig

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rehschulter entbeinen, häuten und Sehnen ausschneiden. Eine Tasche in das Fleisch schneiden.

Leber fein schaben und mit den in Milch eingeweichten, gut ausgedrückten Brötchen, Zwiebeln, den Kräutern und Gewürzen gut vermengen. 2 EL Butter, 100 ml Sahne, 1 Ei und 2 EL Rotwein zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Das Fleisch pfeffern und salzen, die Füllung in die Tasche schieben und die Tasche mit einem Baumwollfaden zunähen.

Butter in einem Bräter erhitzen und die Schulter von allen Seiten gut anbraten. 125 ml Rotwein, 125 ml Bouillon, den Ingwer zugeben und den Braten im geschlossenen Bräter bei schwacher Hitze 1 1/2 Stunden schmoren lassen.

Braten herausnehmen und warm stellen. Restliche Bouillon, Rotwein und Sahne mit dem Bratenfond verrühren, Die Sauce mit angerührter Speisestärke binden, mit Salz und Pfeffer abschmecken und getrennt zum Braten reichen.

Mit Feldsalat und Kartoffelbrei oder mit Rotkohl und Salzkartoffeln servieren. Getränkevorschlag: Roter Burgunder.