Low - Fat Muffins


Rezept speichern  Speichern

Grundrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.46
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 09.10.2004



Zutaten

für
180 g Mehl (Vollkorn)
120 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Ei(er)
180 g Joghurt, Vanille

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten miteinander verrühren, in die Förmchen füllen und ca. 15 Min. bei 180° backen.
Varianten: mit Kirschen - mit Zitronenaroma - mit Kakao (Marmor - Muffins) - mit Schokostreuseln

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ingrid06

Die Muffins sind sehr toll! Ich habe den Zucker auch reduziert und dafür einen Nutellakern eingesetzt. Meiner Familie hat dieser Muffin gut gefallen, werde ich öfters machen.

04.05.2016 11:38
Antworten
lena-arletta

Hey, hab sie als frühstück gemacht und somit ohne zucker und mit viel apfel gebacken und nach kurzem abkühlen agavendicksaft drauf gestrichen und über nacht durchziehen lassen. so werden sie auf gesunde weise süß und saftig!!) Außerdem hab ich normalen joghurt genommen und zimt zum teig gegeben! mmmhhh...!! sie sind wirklich etwas gummiartig geworden, hat mich aber nicht gestört. =) LG Lena =)

24.09.2012 20:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Haii, will niemanden beleidigen, aber meine schmeckten irgendwie nicht süß genug und sie sind gummiatig geworden und nicht hochgestiegen. das rezept ist ausbaufähig...... aber für low fat muffins denke ich kann man fast nicht besser machen

10.10.2011 18:04
Antworten
nander1

Habe normales Joghurt genommen und Vanillezucker. Die Zuckermenge kann man gut auf 90g reduzieren. Eine weiter Variante (ausgehend von obigen) mit Amaretto ein bisschen mehr Mehl und Aepfeln war super lecker.

11.11.2009 23:09
Antworten
promised19

Ein tolles Rezept. Hab noch eine gute Prise Natron zugegeben...dadurch sind sie super aufgegangen und waren total locker und luftig. Hab sie mit Schattenmorellen gefüllt...da ich diese nicht vorher in Mehl gewälzt hab (ich denk mal es liegt daran) ist die Sache etwas klitschiger geworden...aber das mag ich total gern...und so haben die Muffins dann auch nicht mehr den nächsten Tag erlebt. ;) Werd es jetzt zu Halloween mal mit geraspelten Möhren und Zimt probieren.

28.10.2008 18:12
Antworten
sweetangle20

Das Rezept ist wirklich toll.... die Muffins haben pro Stück nur 2 Points... :-))) Gruß Anika

03.11.2004 17:03
Antworten
schmitzebilla

na das liest sich ja schön einfach! Ich werde diese Muffins ausprobieren! biggi

01.11.2004 18:59
Antworten
masu

Habe diese Muffins gestern gemacht, sie gehen wirklich superschnell und haben auch super geschmeckt. Bei mir sind sie allerdings sehr an den Papierförmchen kleben geblieben. Liebe Grüße Masu

17.10.2004 17:16
Antworten
jutta-dagmar

Ein herzliches Hallo an alle Muffin Fans Habe diese Low-Fat Muffins ausprobiert - nicht nur dass sie super-schnell zubereitet sind, sie schmecken auch super schnell und die Familie hat sie so schnell verputzt, dass ich mit Backen nimmer nachkommen - weiter so - mehr Low-Fat Rezepte Einfach klasse und herzlichen Dank jutta-dagmar

11.10.2004 19:52
Antworten
Teppilein

Low-Fat ist ja ganz toll, aber die extreme Menge Zucker hat das Low-Fat-Ergebniss ausgeglichen, wenn nicht sogar übertroffen. Also gesund ist was anderes ...

22.10.2014 15:07
Antworten