Vegetarisch
Vegan
Vollwert
Konfiserie

Rezept speichern  Speichern

Himmlische Kokos-Mandel-Pralinen wie Raffaello

vegan, milchfrei, laktosefrei, eifrei, ohne schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 19.09.2013 670 kcal



Zutaten

für
100 g Kokoscreme, bzw. Kokosmus
60 g Mus, Mandel-, dunkles oder helles
30 g Sirup, (Agavensirup, oder -dicksaft)
40 g Amarant, gepuffter
n. B. Kokosraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
670
Eiweiß
16,31 g
Fett
44,57 g
Kohlenhydr.
51,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den gepufften Amaranth mit dem Mandelmus, der Kokoscreme (100% glatt gemahlene Kokosnüsse) und dem Agavensirup mit einer Gabel oder einem kleinen Messer in einer Schüssel zu einer einheitlichen Masse verrühren. Eventuell muss die Kokoscreme vorher etwas erwärmt werden (in einem Wasserbad), damit die Masse mischbar wird.
Die verrührte Masse mit den Händen zu etwa 20 bis 30 kleinen Kugeln formen und in Kokosraspeln wenden. Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Kugeln gut fest werden.

Nimmt man helles anstatt dunklem Mandelmus wird der Geschmack der Pralinen noch leichter und feiner. Es ist nicht gerade preiswert, der Geschmack und die Qualität der Zutaten machen das jedoch wett!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marylena

Hallo, welche Erfahrung habt ihr mit der Haltbarkeit? "apfelmus112" schreibt,dass sie die Pralinen nach 3 Tagen entsorgen musste. Tips für die Aufbewahrung? Habe gerade eine größere Menge hergestellt und die schaffen wir nicht in 3 Tagen. Übrigens habe ich einige Kugeln in Kakao gewälzt,mir schmeckt das auch sehr gut. Vielen Dank für das Rezept.

08.02.2020 15:52
Antworten
Annymockingbird

Hallo CookieHeart, danke für deinen Kommentar. Schöne Idee mit der Eiswürfelform! :) Ich würde die Pralinen im Kühlschrank lagern. Wenn sie serviert werden sollen, am besten eine halbe Stunde vorher herausnehmen, damit sie nicht ganz so kalt sind.

14.12.2019 12:18
Antworten
CookieHeart

Nachtrag: Ich habe 23 Teilchen aus dem Teig herausbekommen.

13.12.2019 18:34
Antworten
CookieHeart

Hallo, Ich habe die Kokospralinen heute wieder für die Weihnachtszeit hergestellt. Statt Agavendicksaft habe ich Kokosblütensirup verwendet und statt Amaranth gehackte Mandeln und gepufften Quinoa, beim Mandelmus habe ich braunes verwendet. Meine haben nun eine Blütenform, da ich sie in eine Eiswürfelform gepresst habe. Erst ein paar Kokosraspeln in die Form, dann zur Hälfte die Masse, eine blanchierte Mandel, mit Teig aufgefüllt und Kokosraspeln oben drauf. Nun stellt sich mir noch die Frage nach der bestmöglichen Lagerung - Kühlschrank oder in der Küche, aber kühl und trocken? Habe sie in eine Blechdose verfrachtet. LG CookieHeart

13.12.2019 18:00
Antworten
apfelmus112

Frisch ganz lecker. Zum Thema Haltbarkeit ein Nachtrag von mir: habe sie in einer verschlossenen Glasdose aufbewahrt und nach drei Tagen gerade entsorgt. Alle Zutaten waren komplett frisch, hatten aber einen ekligen Beigeschmack. Wirklich schade 😞

26.11.2018 13:42
Antworten
Annymockingbird

Das Rezept ist zwar vegan, aber nicht roh. Man kann zwar alle Zutaten außer den gepufften Amaranth auch roh bekommen, aber ich finde ohne den Amaranth ist es nicht mehr das gleiche Rezept, weil dann das Knusprige in den Pralinen fehlt. Trotzdem freue ich mich, dass es gut schmeckt! :)

13.01.2015 23:16
Antworten
Jyoti

Vegan und Roh! Wirklich super lecker, kam bisher bei jedem sehr gut an. Tolles Mitbringsel oder Geschenkidee. Sind auch wirklich leicht zu fertigen. Ich nehme Kokosmus in Rohkost-qualität, erhitze dies lediglich auf der Heizung (zumindest im Winter) und hab damit eine wirklich gesunde Süssigkeit. Sehr zu empfehlen. :)

13.01.2015 18:19
Antworten
Margie_S

Die wollten bei mir leider nicht richtig halten. Ich hab dann etwas Kokosoel erwaermt und untergemischt. Dann gings besser. Ich fand sie ganz ok, meine Tochter und ihr Mann fanden sie sehr lecker.

07.01.2015 09:56
Antworten
MelaGesundundfit

Einfach vor dem Formen nochmal in den Kühlschrank. Dann werden die Zutaten fester.

18.09.2017 13:30
Antworten
DonnaDino

Sehr sehr lecker! Die Kokosraspeln geben den Kokosbällchen den letzten Schliff. Und dann auch noch alles vegan! Ich bin begeistert :)

03.07.2014 20:10
Antworten