Möhren-Apfel-Waffeln


Rezept speichern  Speichern

Rezept zur Verwertung von Möhren-Trester, ohne Zuckerzusatz, vegan, da milch- und eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 22.09.2013



Zutaten

für
300 g Möhre(n) - Trester (Pressrückstand vom Möhrensaftpressen)
250 g Mark, Apfelmark ohne Zuckerzusatz
80 g Sonnenblumenöl
1 Prise(n) Meersalz
1 Msp. Vanille, gemahlene echte
500 ml Wasser
200 g Weizenmehl (Vollkorn)
12 g Weinsteinbackpulver
etwas Sonnenblumenöl, zum Einfetten des Waffeleisens

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Apfelmark mit dem Sonnenblumenöl, der gemahlenen Vanille und dem Salz mit dem Handmixer verrühren. Den Möhrentrester hinzugeben und kurz unterrühren. Das Wasser hinzugeben. Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver vermischen, zum Teig geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
Das Waffeleisen aufheizen und mit etwas Öl einfetten. Pro Waffel 2 leicht gehäufte EL in das Waffeleisen geben, etwas verteilen und ca. 6 min backen.

Die angegebenen Mengen reichen für ca. 9 Waffeln.

Anmerkungen:
Es ist besonders wichtig, das Waffeleisen nicht zu früh zu öffnen, damit die Waffeln nicht zerreißen. Da die Waffeln einen hohen Obst- und Gemüseanteil haben, könnte das ansonsten passieren.

Da die Waffeln viel Obst und Gemüse enthalten, ohne Zuckerzusatz auskommen und mit Vollkorn gebacken werden, eignen sie sich auch für (Klein-)Kinder und als leckere Frühstücksalternative.

Die Waffeln schmecken warm und kalt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anushe

Hallo, hatte das gleiche Problem mit dem hängen bleiben und auseinander reißen. Es kann damit zu tun haben, dass der Teig zu flüssig ist. Kommt j immer drauf an was man für Produkte nimmt. Dann einfach noch etwas Mehl dazugeben bis er eine sämigere Konsistenz hat. Die dritte Waffel ist bei mir perfekt geworden. Schmecken sehr lecker, auch meiner Kleinen :)

28.03.2021 11:53
Antworten
gloryous

Hallo 7272, vielen Dank fürs Ausprobieren und den netten Kommentar. Freut mich, dass Dir die Waffeln geschmeckt haben. LG, gloryous

16.03.2021 20:18
Antworten
7272

Hallo, ich hatte das Rezept mit selbstgemachten Apfelkompott und 2 Eiern abgewandelt. Musste den Teig im Waffeleisen mind. 8 bis 10 Minuten je nach Teigmenge ausbacken. Zum Aufwärmen funktionierte auch sehr gut der Toaster. Der Teig ist sehr 😋 lecker.

28.02.2021 18:00
Antworten
gloryous

Hallo liceice, das tut mir natürlich leid. Ich habe nie Probleme beim Backen der Waffeln. Kann natürlich aus der Ferne schlecht sagen, was das Problem sein könnte. Lediglich der Trester ist eine mögliche Erklärung. Da kommt es natürlich stark drauf an wie viel Flüssigkeit da noch drin ist oder nicht. Vielleicht sind Pancakes eine Alternative für den Teig, der sich bei Dir nicht zu Waffeln backen lassen will. Lg gloryous

18.01.2019 21:18
Antworten
licebice

Leider hat es bei mir auch nicht funktioniert. Schade. Die Waffel blieb kleben und wurde irgendwann schwarz. Habe am Ende die kleinste Stufe gewählt, aber nach dem 4. Versuch aufgegeben. Versuche gerade Muffins aus dem Teig zu machen...

18.01.2019 20:49
Antworten
Ulli3112

Ps: Leider, denn geschmacklich fand ich die Waffeln super und unser 16 Monate alter Junior auch!

03.01.2016 13:54
Antworten
Ulli3112

Hallo, also bei mir ist der Teig ab der zweiten Waffel jedes mal hängen geblieben, und zwar trotz mehrmaligem Nachfetten des Waffeleisens. Habe immer mindestens 6 Minuten gewartet. Für mich ist dieser Teig nichts.

03.01.2016 13:49
Antworten
gloryous

Hallo! Ich kaufe das Apfelmark auch immer im Bioladen, da es eine sehr gute Qualität hat und man es für den Preis (99 cent pro Glas) nicht preiswerter selbst machen kann, wenn man (wie ich) keinen eigenen Apfelbaum hat. Im Prinzip ist Apfelmark "nur" ein feines Apfelmus ohne Zuckerzusatz. Daher kann man es natürlich selbst herstellen. Aber praktische Tipps kann ich leider nicht geben. Lg, gloryous

29.09.2015 23:14
Antworten
fitdurchfitline

Hallo, ich habe zwar schon haeufiger schon Apfelmark im Biomarkt gesehen, habe mich immer gefragt, ob ich das nicht ganz einfach selbst herstellen kann. kannst Du mir da weiterhelfen? Danke schon im Voraus! fitte Gruesse aus Hamburg, Doris

28.09.2015 20:59
Antworten