Bewertung
(21) Ø4,48
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
21 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.09.2013
gespeichert: 822 (5)*
gedruckt: 5.024 (29)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.10.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Lachsfilet(s), mit Haut, entgrätet
4 EL Rohrzucker, braun
  Für die Marinade:
1 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 TL, gestr. Meersalz
3 EL Sojasauce, dunkel
10 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Sauce (Teriyaki-)
1 EL Chilisauce
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die angegebenen Zutaten zu einer Marinade verrühren und den Lachs mindestens 3 Std. darin einlegen. Ich hatte ihn auch schon mal über Nacht eingelegt, war auch noch sehr gut.

Ein ca. 0,5 cm dickes Brett aus unbehandelter Rotzeder oder Buche mindestens 4 Std in klarem Wasser einweichen. Den Fisch aus der Marinade nehmen, ein wenig abtropfen lassen und mit der Hautseite auf das eingeweichte Brett legen und den Zucker darüber streuen.

Das Brett (Planke) direkt auf den Grillrost über die Glut legen, Deckel auflegen und 15 Minuten nicht mehr öffnen.

Tipp:
Ich habe es auch schon mit Lachsforellenfilet gemacht (10 min im Grill) - das war noch eine Klasse besser.