Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Käse
Trennkost
gekocht
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hackfleischpfanne mit Tomaten und Gemüse

Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 428 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.09.2013 1214 kcal



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
1 Dose Pizzatomaten
1 Zucchini
2 kleine Tomate(n)
1 Aubergine(n)
150 g Frischkäse
1 Mozzarella
3 Frühlingszwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
Basilikum, frischer

Nährwerte pro Portion

kcal
1214
Eiweiß
71,31 g
Fett
95,49 g
Kohlenhydr.
18,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwiebeln in feine Ringe schneiden, den Knoblauch fein reiben oder pressen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch kurz anschwitzen, dann das Hackfleisch dazugeben und anbraten.

Währenddessen das Gemüse würfeln und den Mozzarella in Scheiben schneiden.

Gemüsewürfel zum Hackfleisch geben und kurz mitbraten. Dann die Pizzatomaten zufügen und erhitzen. Jetzt den Frischkäse zugeben und schmelzen, mit Gewürzen und Kräutern abschmecken. Zuletzt die Mozzarellascheiben auf das Gemüse legen und für ca. 5 Minuten einen Deckel auf die Pfanne legen, so dass der Käse anschmilzt.

Tipp: Ich esse dieses Gericht abends, Low Carb eben. Aber auch Reis schmeckt dazu unglaublich gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FlvFschr

wir mussten spontan für 6 Personen kochen und haben das Rezept gefunden. ich muss sagen dass es echt super lecker war! alle haben das essen gelobt! noch dazu war es sehr schnell zubereitet :) 5 Sterne!

07.02.2020 11:30
Antworten
Jasmin864

Super lecker. das wird bei uns mindestens einmal im Monat gekocht. Schmeckt allen und kann auch super am Vortag vorbereitet werden. Einfach aufwärmen, Beilage machen und fertig. Eingefroren habe ich es auch schon. Top 👍

19.01.2020 18:42
Antworten
Sarmi5614

Hatten das Gericht gestern zum Abendessen. Als Wenigesser habe ich nur die halbe Menge genommen und es hat gereicht! Die Kombination hat und gut geschmeckt und wir werden es sicher wieder mal kochen. Danke für's Rezept. LG Sarmi

16.01.2020 09:04
Antworten
Ladiavo

Da fällt es schwer, mit dem essen aufzuhören!

14.12.2019 17:32
Antworten
Kerstin_Stephan

Ich kenne dieses Essen und ich kann nur sagen: „bestialisch lecker!“ Ich mache es allerdings ohne Knobi und anstatt Auberginen, gebe ich Karotten und Paprika hinzu. Einfach nur köstlich 🥰

08.12.2019 20:39
Antworten
juniorhamburg

Vielen dank für das gute rezept wir haben es heute abend gegessen und es hat allen sehr gut geschmeckt.

17.02.2015 20:27
Antworten
Stephaniä

Ich habe das Rezept bereits zweimal nachgekocht und bin begeistert. Auch ich habe es leicht abgewandelt. Ich mag es lieber, wenn die Auberginen weich sind und das Fleisch richtig durchgezogen, wie bei einer Bolognese Sauce. Hab das Gericht eine halbe Stunde köcheln lassen und erst nach 15 Minuten die Zucchini dazugegeben, damit diese schön knackig bleiben. Um noch mehr mediterranes Aroma zu erzeugen hab ich zwei Zweige Rosmarin hineingegeben und vor dem servieren herausgenommen. Sehr lecker. Danke für das tolle Rezept!

06.02.2015 14:01
Antworten
Schnaps

Wir haben es heute abgewandelt gekocht. Da mein Freund weder Zucchini noch Auberginen mag, habe ich kurzerhand einfach 2 große Paprika und uns 2 zusätzliche Tomaten genommen. Sehr, sehr lecker. Gibt es bestimmt bald wieder. Bild habe ich hochgeladen. Danke fürs Rezept!

30.07.2014 19:04
Antworten
Rina2014

Hallo! Ich habe das Rezept gestern probiert. Echt superlecker (obwohl es gar nicht danach aussah :)) Ich habe es allerdings ein wenig abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten da hatte: - statt Frühlingszwiebeln habe ich richtige Zwiebeln genommen - bei den passierten Tomaten habe ich 4 Tomaten püriert - den Mozzarella habe ich mit Fetakäse ersetzt - frischen Basilikum hatte ich leider auch nicht mehr da :( Ein Bild habe ich auch davon gemacht, das werde ich in den nächsten Tagen hochladen. Danke für die Inspiration! Sehr toll! ;-)

30.01.2014 08:05
Antworten
zauberschwalbe

Wunderbar dass es geschmeckt hat :) Das Tolle an dem Rezept ist die Wandlungsfähigkeit, bei mir entstand es auch einst aus einer Restepfanne :) Toll, dass du ein Bild hast, bei mir wird es entweder zu unfotogen oder ich vergesse es einfach, wollte schon ewig eins hochladen. Liebe Grüße :)

30.01.2014 08:52
Antworten