Rhabarbergrütze nach Holsteiner Art


Rezept speichern  Speichern

einfach, fix und ohne jeden Schnickschnack

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.09.2013



Zutaten

für
4 Stange/n Rhabarber
2 Tasse/n Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Rezept stammt von meiner Mutti, einem Holsteiner Urgestein - von daher darf ich das Rezept hoffentlich so nennen. Die Zubereitung ist wirklich sehr leicht.

Zuerst werden die Rhabarberstangen gut gewaschen, abgetrocknet und dann in daumendicke Scheiben geschnitten, den Fuß und die Spitze (letztere großzügig) zuvor von der Rhabarberstange entfernen. Den Rhabarber dann in einen Topf mit etwas Wasser geben. Wichtig: Der Rhabarber sollte nicht mit Wasser bedeckt sein. Das Ganze unter ständigem Rühren aufkochen, da der Rhabarber schnell zerfällt, ist das eine Sache von zwei, drei Minuten. Danach den Zucker dazugeben, einkochen lassen und abschmecken, der eine mag es süßer, der andere weniger süß. Aber zwei kleine Tassen mit Zucker dürfen es auf jeden Fall sein. Immer schön rühren, Grütze neigt zum Spritzen.

Jetzt das Puddingpulver separat mit Wasser (statt mit Milch) glatt rühren - auf der Packung wird ein halber Liter gefordert, ich nehme immer etwas weniger, weil mir die Grütze sonst zu flüssig wird. Das angerührte Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen und dann erkalten lassen, fertig ist die Rhabarbergrütze. Mit Milch serviert.... ein Klassiker!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katlund

Genau so mache ich sie auch!

15.11.2020 07:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe zum ersten Mal diese Grütze zubereitet allerdings nur für meinen Mann, mir schmeckt Rhabarber nur im Kuchen oder Marmelade. Aber meinem Mann hat es gut geschmeckt, also danke fürs Rezept. LG Omaskröte

23.05.2017 11:08
Antworten
Wolke4

Hallo, auch wir kennen die Rhababergrütze so und mit Milch serviert :) Lecker ! Schmeckt aber auch mit Vanillesoße köstlich! Bei meinem Rhababer braucht es auch die 2 Tassen Zucker, perfekt ! Liebe Grüße W o l k e

02.05.2017 14:13
Antworten
bijou1966

Heute zubereitet und wie vermutet, ist die Zuckermenge viel zu viel. Mit 3 EL kommt man absolut aus. Man möchte ja keine Zuckergrütze. Rhabarber ist halt säuerlich und wer es nicht mag, sollte es nicht mit Zucker erschlagen. Lieber eine andere Grütze zubereiten. Fand es jetzt nicht so überzeugend. Ein normales Rhabarberkompott ziehe ich mir vor. Trotzdem viele Grüße Bijou...

12.06.2016 15:39
Antworten
zickentoni

Huhu, so kenne ich Rhabarbergrütze auch von früher :-) Entweder wurde mit ein bisschen Vanillepudding oder Stärke angedickt. Die Zuckermenge passt so. An heissen Tagen mit kalter Milch ein leckeres Mittagessen. 5 Sterne und Daumen hoch! LG die Zickentoni

11.06.2016 11:41
Antworten
bijou1966

Das klingt lecker mit dem Puddingpulver. Aber 2 Tassen Zucker auf so wenig Rhabarber :-o Niemals! Mir erscheint eine schon zuviel. Werde es auf jeden Fall mit weniger zubereiten. Viele Grüße Bijou....

26.04.2016 11:37
Antworten
Ken91

Einfach undsuper lecker... Danke für das Rezept

23.05.2015 22:49
Antworten
Timeceper

Super lecker, Perfekt so sollte Rotegrütze schmecken

20.05.2015 19:46
Antworten
safrie3

So macht sie meine Oma auch immer, total lecker! Statt des Vanillepuddings nimmt sie nur Rote Grütze, dann wird die Rhabarbergrütze auch schön rot, :)

21.06.2014 12:40
Antworten
doeschkopp

Einfach lecker wie früher bei meiner Oma danke fürs Rezept

08.05.2014 14:35
Antworten