Basisrezepte
gekocht
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rotweinbeize

Beize für Rindfleisch und Wild

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 14.09.2013 1272 kcal



Zutaten

für
1 Liter Rotwein
1 m.-große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Lorbeerblatt
½ Zitrone(n), in Scheiben geschnitten
5 Wacholderbeere(n)
1 TL Estragon
3 Nelke(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
1272
Eiweiß
25,66 g
Fett
21,44 g
Kohlenhydr.
87,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Gesamtzeit ca. 3 Tage 5 Minuten
Den Rotwein mit der in Scheiben geschnittenen Zitrone, den Zwiebelringen und den Gewürzen kurz aufkochen. Die Beize erkalten lassen und über das Fleisch gießen.

Diese Beize ist besonders für Rindfleisch und Wild geeignet. Das Fleisch kann bis zu 3 Tage, an einem kühlen Ort, in der Beize liegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, Estragon hatte ich nicht im Haus, von der Zitrone habe ich nur den Saft zugegeben, da ich keine Bio-Zitrone hatte. Zusätzlich habe ich noch ein wenig Knoblauch dazugegeben und die Menge an Lorbeer erhöht. Zum Wein habe ich etwas Wasser zugegeben. Das Fleisch hatte danach einen angenehmen Wildgeschmack, nicht zu sehr dominierend. Für mich so perfekt. Ciao Fiammi

22.05.2016 09:20
Antworten