Lachs von Bacon umrollt, mit pikanter Gemüsepfanne und Feta-Käse


Rezept speichern  Speichern

Low Carb, ketogen

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (364 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.11.2013 733 kcal



Zutaten

für
125 g Lachsfilet(s)
50 g Bacon
100 g Brokkoli
100 g Champignons
70 g Zucchini
70 g Feta-Käse oder Ziegenkäse oder nach Wahl
10 g Parmesan, gerieben
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Chiliflocken
1 Prise(n) Paprikapulver
1 Zwiebel(n)
5 ml Erdnussöl oder Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
733
Eiweiß
56,00 g
Fett
52,78 g
Kohlenhydr.
8,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Lachs abwaschen, trocken tupfen und vollständig mit Bacon umwickeln. Brokkoli, Champignons, Zwiebeln und Zucchini säubern/waschen und schneiden.

Eine beschichtete Pfanne auf mittlere Hitze stellen und Öl zugeben. Lachs mit Bacon und das zubereitete Gemüse in die Pfanne geben. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Paprikapulver würzen. Den Deckel auflegen. Kurz vor Ende der Bratzeit (ca. 10 min) den Feta-Käse zum Gemüse geben. Anschließend garnieren und den Parmesan auf das Gemüse streuen.

Tipp: Bei größeren Mengen sollten Fisch und Gemüse am besten in unterschiedlichen Pfannen gemacht werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BeckySk

Der Lachs in knuspriger Speckhülle ist einfach lecker. Wir hatten Bohnensalat mit getrockneten Tomaten und Feta dazu. Wird es auf jeden Fall nochmal geben.

14.03.2021 11:43
Antworten
Helleri

Megalecker! Bei mir gab es mangels Broccoli, Zuccini und Pilzen ein Paprika-Frühlingszwiebelgemüse und dafür Pertersilie-Kartoffeln dazu. Es war insgesamt einfach umwerfend und wird in Zukunft noch oft den Weg auf unseren Tisch finden. Genau so!

24.10.2020 19:26
Antworten
Eckez2410

Der Lachs ist der Hammer! Den werde ich definitiv wieder so machen. Das Gemüse war leider nicht so unser Fall, obwohl wir eigentlich alle Komponenten gerne essen. Da wir uns nicht Low Carb ernähren gab es bei uns noch ein Baguette dazu. Kann man wirklich empfehlen. Liebe Grüsse Nathalie

23.10.2020 09:00
Antworten
VickyGabriel

Japp, das war's jetzt. Mein Sohn liebt Lachs, und mein Sohn liebt gebratenen Speck. Dieses Rezept gab es heute Abend. Er versucht mich immer noch auf einen Termin festzunageln, an dem es das wieder gibt .. Das Spannende ist, dass ich dieses Rezept schon zuvor mehrmals für Gäste zubereitet habe, und immer wieder sagte jemand, er könne sich Lachs und Bacon nicht zusammen vorstellen. Aber jedes Mal war einhellige Begeisterung das Resultat!

23.10.2020 01:44
Antworten
_WhoAmI_

Wie immer sehr lecker! :-) Ein wirklich tolles Rezept!

15.10.2020 20:03
Antworten
froschwriter

Eben ausprobiert, und ich muss sagen: absolut phantastisch! Eines der besten Rezepte, das ich hier je ausprobiert habe! Ich habe auch die Brokkoli weggelassen, weil ich sie so gar nicht mag, aber die Mischung aus Gewürzen und Ziegenkäse ist ein Geschmackserlebnis! Werd ich sicher öfters kochen, eventuell auch das Gemüse allein, weils so gut schmeckt!

27.04.2014 17:56
Antworten
Sanni304

Super lecker. Habs heut gekocht. Habe allerdings den Brokkoli weggelassen und zu dem Gemüse ein bisschen Weißwein gegeben. Wird ab jetzt öfter gemacht.

28.02.2014 15:54
Antworten
Nachtkathedrale

Super leckeres Rezept, fünf Sterne!

25.02.2014 15:59
Antworten
Tanniemarie

Also um dieses Gericht zu bewerten hab ich mich extra registriert! DAS IS DER HAMMER und SUPERLECKER!!!! Werde ich auf jeden Fall wieder machen! War total überrascht wie wunderbar einfach alles zusammenpasst! Herrlich :-)

30.01.2014 09:23
Antworten
funnymelle

Hey ich bin ja die Erste :-) Kann es gar nicht fassen, dass das Rezept noch nicht kommentiert wurde. Es hört sich nämlich total lecker an. Ich habe es sofort gespeichert und werde es demnächst mal nachkochen. Liebe Grüße funnymelle

15.01.2014 15:47
Antworten