Backen
Dessert
Europa
Frankreich
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Französischer Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.10.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
125 g Butter
1 Ei(er)
25 g Zucker
5 g Salz
5 cl Wasser, kaltes

Für den Belag:

1 kg Äpfel
90 g Zucker
1 cl Milch
1 Becher Sahne
2 Ei(er)
1 Butter-Vanille-Aroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zutaten für den Teig mischen und kneten. In eine gefettete Form geben und 30 Minuten kalt stellen.
Ofen auf 220 Grad vorheizen.
Äpfel entkernen, schälen und in Achtel schneiden. Auf den Teig geben, mit 25 gr. Zucker bestreuen und 20 Minuten vorbacken.
Den restlichen Zucker, Milch, Sahne, Eier und Vanillearoma verrühren und auf die Äpfel und den Teig geben. 20 Minuten fertig backen.
Anmerkung: Der Kuchen wird warm als Dessert serviert. Schmeckt aber auch kalt sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fusselhase

Ja dass nenn ich Apfelkuchen, mit Teig wie es sich gehört. Warm schmeckt er noch am besten. Meine Oma stamt aus dem Elsass. Daher kenne ich es so!!!!!. Wünsche Dir noch einen schönen Abend. Silke

22.09.2009 21:11
Antworten
lena1101

Dieses Rezept habe ich vor fast 20 Jahren von meiner besten Freundin bekommen. Leider hat sich die Gradzahl und Backzeit durch zahlreiche Umzüge und Übertragungen des Rezeptes verändert, so dass der Kuchen immer zu dunkel wurde, bis ich ihn gar nicht mehr gebacken habe. So bin ich glücklich, dieses Rezept hier wiedergefunden zu haben. Für mich der beste 5-Sterne-Apfelkuchen!!! LG P.s.: Vielen Dank auch für die Anmerkung, dass der Kuchen warm als Dessert gegessen wird. Das kannte ich nicht, werde es auf alle Fälle ausprobieren.

16.02.2006 15:57
Antworten
alina1st

Hallo medinait habe heute mal deinen Apfelkuchen gebacken, ich find ihn klasse :) War auch ganz einfach zuzubereiten..... lg alina

10.10.2004 15:37
Antworten