Gemüse
Hauptspeise
Rind
Auflauf
Ei

Rezept speichern  Speichern

LowCarb Lasagne

Variante (fast) ohne Kohlenhydrate, aber richtig gut!

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.09.2013



Zutaten

für

Für die Sauce:

1 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch vom Rind
1 Dose Tomate(n), stückige
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 große Karotte(n), in feine Würfel geschnitten
1 Stück(e) Sellerie, in feine Würfel geschnitten
250 ml Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
1 Zehe/n Knoblauch, klein geschnitten
Chili
Salz und Pfeffer
Petersilie
Kräuter nach Wahl

Außerdem:

4 m.-große Ei(er)
100 g Käse, gerieben
1 Handvoll Kräuter, frische
Salz und Pfeffer
200 ml Schmand
50 g Käse, gerieben
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Das Hackfleisch im Olivenöl anbraten, das klein geschnittene Gemüse (Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Knoblauch) zugeben, kurz mitbraten. Mit den Dosentomaten und der Brühe ablöschen. Chili zufügen und salzen. Wer noch andere Gewürze mag - nur zu! Ich mag´s puristisch.

Die Soße lasse ich mindestens eine Stunde schmoren. Das Ganze sollte gut eingekocht und nicht zu dünnflüssig sein. Am Schluss noch mit frischer Petersilie und bei Bedarf Salz nachwürzen.

Für die "Lasagneplatten" die Eier mit geriebenem Käse und frischen, klein gehackten Gartenkräutern (welche man möchte und was der Garten so hergibt) gut verquirlen. Evtl. noch etwas salzen und pfeffern.

Die Masse auf ein Backblech (Backpapier!) gießen und im Backofen bei 170°C ca. 15 Minuten stocken lassen. Nicht zu stark backen, sonst wird´s zu trocken. Am besten, Ihr beobachtet das Ganze, jeder Backofen ist anders. Die Masse sollte fest aber noch elastisch sein.

Dann in passende Stücke schneiden und abwechselnd mit der Hackfleischsoße in eine Auflaufform schichten, dabei mit der Soße beginnen. Zum Abschluss statt der Bechamelsoße einen Becher Schmand drüberstreichen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Im Backofen noch einmal bei 190°C ca. 20 Minuten überbacken, die Lasagne sollte eine schöne Bräunung bekommen aber nicht zu dunkel werden.

Vor dem Anschneiden noch etwas stehen lassen, dann bleiben die einzelnen Portionen besser in Form.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Catlover07

Kann mir jemand sagen wie viele kcal eine Portion hat?

29.02.2020 08:21
Antworten
MauriceAnnacker

Einen ganzen Sellerie?! Mir kommt das gerade sehr viel vor 😂

05.07.2019 19:27
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo MauriceAnnacker, hier ist kein ganzer, sondern ein Stück vom Knollensellerie gemeint - so wie es in der Zutatenliste steht. Ich würde, da ich Sellerie mag, eine Stückgröße wählen, die etwa der verwendeten Möhre entspricht. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

06.07.2019 15:25
Antworten
nicbar82

Total lecker! Auch mein Mann war begeistert. Danke für das tolle Rezept!

10.05.2019 21:35
Antworten
Cruiserkaro

Das Rezept ist super! Das speicher ich mir. Tolle Idee

12.03.2019 17:29
Antworten
PascaleK

Eine echt klasse Idee... ich ernähre mich LowCarb und bin immer auf der Suche nach genau solche Rezepte... Total klasse, das werde ich demnächst machen und werde dann berichten.

30.07.2014 13:01
Antworten
miezmiezkatze

So lecker , habe es mit huhn gekocht.

03.06.2014 13:16
Antworten
Spiesserin0815

Das Rezept ist genial. Wir sind dabei abzunehmen und essen Abends keine Kohlenhydrate. Es ist einfach zu machen und man kann sich so richtig satt essen. Bin begeistert.

22.03.2014 18:17
Antworten
KrimsKrams

Habe das Rezept ausprobiert und noch zusätzlich Brokkoli hinzugefügt. Hat echt super geschmeckt.

08.02.2014 10:48
Antworten
marengo

Sehr leckeres Rezept! Und man ist wirklich satt danach, sah erst so wenig aus ;-) Hab nichts verändert, sondern genau nach Rezept gekocht. Das gibt's auf jeden Fall wieder. Ein Foto lad ich die Tage noch hoch. LG marengo

21.01.2014 20:19
Antworten