Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.09.2013
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 229 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
16  Riesengarnelen, küchenfertig, o. Darm
1 EL Currypaste, rot
1 Zehe/n Knoblauch
2 Stange/n Zitronengras
5 cm Ingwer, frisch, am Stück
Chilischote(n), rot
Chilischote(n), grün
1 TL Koriander, ganz
Limette(n)
  Für die Suppe:
1 Glas Gemüsefond
1/2 Liter Kokosmilch, naturbelassen
2 Scheibe/n Ananas, frisch oder aus der Dose
2 EL Kokosraspel
400 g Möhre(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
2 EL Rohrzucker, braun
6 EL Olivenöl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für das Curry:
Eine Stange Zitronengras mit einem Platttiereisen zerkleinern und in kleine Stücke schneiden. Ca. 2-3cm Ingwer schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend beide Chilis halbieren und je nach gewünschtem Schärfegrad mit oder ohne Kerne ganz klein schneiden (weißen Steg entfernen).
Die Schale der Limette abreiben. Das Zitronengras, den Ingwer, die Currypaste, den Knoblauch, die Chilis, die Korianderkörner, die Limettenschale sowie vier Esslöffel Olivenöl in einen Mixer o.ä. geben und zu einer Paste verarbeiten.
Die Garnelen abspülen und anschließend trocken tupfen und großzügig mit dem Curry bestreichen und gut durchziehen lassen (am besten über Nacht im Kühlschrank). Das restliche Curry lässt sich gut in einem kleinen Glas mit Deckel im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Suppe:
Die Karotten, schälen und in Scheiben schneiden. Die Ananas in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und klein würfeln. Den restlichen Ingwer schälen und fein reiben. Das übrige Olivenöl in einem Topf erhitzen. Nun die Schalotten, den Ingwer und die Karotten darin andünsten. Das Ganze mit Zucker bestreuen, kurz anrösten (karamellisieren) und anschließend mit dem Gemüsefond und ca. 250ml Kokosmilch ablöschen. Die Suppe einmal aufkochen. Danach das Gemüse und die Ananas bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten bei milder Hitze garen. Anschließend die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und alles durch ein Sieb streichen. Nun nochmals aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten und mit Salz würzen. Die restliche Kokosmilch in einem kleinen Topf erwärmen und mit einem Schneebesen aufschäumen. Die Kokosraspeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.
Abschließend die Karottensuppe in tiefe Teller geben und mit etwas Kokosschaum verzieren. Jeweils vier Garnelen dazu servieren und nach Belieben mit den gerösteten Kokosraspeln bestreuen.