Zuckerfreier Schokoladensirup


Rezept speichern  Speichern

Low Carb Sirup

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.09.2013



Zutaten

für
400 ml Wasser
n. B. Süßstoff, für 350g Zucker, oder anderen Zuckerersatz
1 Prise(n) Salz
100 g Kakaopulver, (Backkakao)
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
evtl. Johannisbrotkernmehl, oder Biobin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark raus kratzen. Die ausgekratzte Schote und das Mark zusammen mit dem Wasser, Süßstoff und Salz in einen Topf geben und aufkochen. Das Kakaopulver mithilfe eines Schneebesens einrühren und unter ständigem Rühren kurz kochen lassen. Falls es zu flüssig ist, einkochen lassen oder etwas Johannisbrotkernmehl oder Biobin hinzugeben und gut verrühren. Falls zu dick, noch etwas Wasser beigeben.

Anmerkungen:
Das sind alles Ca.-Angaben, ich mache das immer nach Gefühl, am besten abschmecken und dann merkt man ja, wovon noch was fehlt. Ist natürlich nicht so lecker, wie Sirup mit Zucker, oder gekaufter zuckerfreier Sirup, aber schnell und günstig hergestellt und ich finde, eine gute Alternative. Ich mache davon immer ein wenig in meinen Guten-Morgen-Kaffee, mit einem großen Schwapp flüssiger Schlagsahne, und mag den Sirup gerne über LC-Pfannkuchen mit Früchten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dino1995

Ich hab etwas Johannisbrotkernmehl genommen, jetzt ist es eher Schokoaufstrich als Sauce. Es schmeckt aber viel viel besser als die gekaufte Low Carb Schokosauce!! Und ist zudem viel viel günstiger :) das Rezept werde ich auf jeden Fall öfters machen! Jetzt habe ich erstmal einen Teil in ein Einmachglas gefüllt weil es zu viel war. Mal sehen wie lange sich das hält...

20.03.2019 17:04
Antworten
Lheidma

Habe noch Lebkuchengewürz hinzugefügt 😊 hat noch ein bisschen Pfiff reingebracht und die zartbitternote unterstrichen.

28.02.2018 20:51
Antworten
sardegna92

Ich habe den Schokoladensirup heute gekocht und er ist super gelungen, sehr lecker und eine tolle Konsistenz. Anstatt Süßstoff habe ich 175 g Dattelsirup und 175 g Kokosblütenzucker verwendet. Johannisbrotkernmehl ist gar nicht zum Einsatz gekommen. Dazu gab es dann selbstgemachtes Bananeneis. Vielen Dank für das tolle Rezept! Lieben Gruß

16.03.2017 23:34
Antworten
dörte82

Kann in jedem beliebigen verschließbarem Gefäß aufbewahrt werden.am besten im Kühlschrank:-)

25.03.2015 22:49
Antworten
Anmelden

Hallo, Dörte, Bin gerad auf den Rezept gestossen, interessiert mich sehr. Würde nur gerne wissen, wie man den Sirup dann nachher aufbewahrt....im Kühlschrank oder eher bei Zimmertemperatur? Und könnte man den einfach in ein Schaubglas füllen und mit einem Löffel rausnemen??? Müsste doch eigetlich gehen, oder? Danke vorab für eine Antwort, liebe Grüsse, Anmelden

14.03.2015 15:30
Antworten