Imam bayildi


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 12.09.2013 336 kcal



Zutaten

für
4 Aubergine(n)
etwas Salz und Pfeffer
125 ml Öl
2 große Zwiebel(n)
500 g Tomate(n)
2 Zehe/n Knoblauch
etwas Petersilie, gehackt
1 Prise(n) Zucker
1 Lorbeerblatt, sehr fein zerbröselt
1 EL Mandel(n), fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
336
Eiweiß
4,76 g
Fett
30,47 g
Kohlenhydr.
11,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Auberginen längs halbieren, das Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden, dann salzen und pfeffern. Die Auberginenhälften in der Pfanne, mit dem Öl erwärmen, bis sich das Fruchtfleisch leicht herauslösen lässt. Aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben.

Die Zwiebeln grob hacken und etwa 2/3 der Tomatenscheiben im Öl anschwitzen, die fein gehackten Knoblauchzehen und die Petersilie hinzugeben und unter das ausgelöste Fruchtfleisch mischen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Lorbeerblatt würzen. Die gehackten Mandeln unterrühren.

Auberginenhälften mit der Fruchtfleisch-Würzmischung füllen und in eine gefettete Auflaufform legen. Die restlichen Tomatenscheiben drauflegen und diese pfeffern und salzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf der mittleren Schiebeleiste ca. 20 - 30 Min. backen. Das Gericht kann heiß oder aber auch kalt serviert werden.

Tipp: Wer sich die Arbeit des Füllens nicht machen will, kann die Auberginen auch schälen, in Scheiben schneiden und mit den übrigen Zutaten in Öl garen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RChris78

Mir haben die Auberginen recht gut geschmeckt! Das Aushöhlen der Auberginen war recht zeitintensiv; 10 Minuten Arbeitszeit sind (für mich) zu wenig. Ich hatte keine gehackten Mandeln, dafür Mandelblätter. Hat sehr gut gepasst und dem Gericht das gewisse Etwas gegeben! Ein paar mehr Gewürze würde ich beim nächsten Mal mit reingeben. Bild ist unterwegs! LG Christine

08.09.2016 07:53
Antworten
Paiova

Lecker lecker! Eine Prise Zucker ist aber zu wenig. Ich habe cirka 30g über die Zwiebelb gegeben beim Anbraten. Kalt ein Hochgenuss. Man muss nur genug in den Ofen schieben :)

24.07.2016 23:57
Antworten
schaech001

Hallo, man kann es heiß oder kalt essen?? würde bei mir niemals klappen, denn ich habe es so heiß verschlungen, daß ich mir (fast) den Gaumen verbrannt habe.....weil es so gut aus dem Ofen duftete und weil es soo lecker war. Mir gefällt die Art des Aushöhlens, klappt wirklich prima mit dem Erwärmen, mir gefallen die gehackten Mandeln, denn dadurch hat man auch etwas zum Beissen.....nächstes Mal werde ich noch einige Oliven reingeben. Liebe Grüße Christine

09.08.2015 15:32
Antworten