Bewertung
(43) Ø4,16
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
43 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.09.2013
gespeichert: 2.694 (1)*
gedruckt: 7.725 (22)*
verschickt: 81 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.12.2008
3 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

750 g Rindfleisch, zum Braten
Tomate(n), sehr reife, alternativ Dosentomaten
1 Dose Kichererbsen
Ei(er)
Zwiebel(n), rote
Knoblauchzehe(n)
 etwas Tomatenmark
3 TL Kreuzkümmel
1 TL Zimtpulver
 etwas Cayennepfeffer
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
1/2 Bund Petersilie, glatte
 n. B. Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen und die Fleischstücke darin kräftig anbraten. Unterdessen die Zwiebeln schälen und streifig schneiden. Wenn das Fleisch zu bräunen beginnt, die Zwiebeln hinzugeben. Danach den Knoblauch schälen und kurz vor Ende des Bratvorganges zerdrückt ebenfalls hinzufügen.

Die Tomaten waschen und würfeln. Wenn Fleisch und Zwiebeln die gewünschte Bräunung erreicht haben, mit den Tomaten ablöschen. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit die Tomaten enthielten, das Gulasch mit Wasser auffüllen. Das Fleisch sollte gerade bedeckt sein. Die Fleisch-Gemüse-Mischung nun mehrere Stunden auf kleinster Stufe köcheln lassen (mindestens 2 Stunden, besser 3). Währenddessen bei Bedarf Wasser nachgießen.

Nach einer halben Stunde Kochzeit das erste Mal mit Zimt, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Salz würzen. Circa 30 bis 40 Minuten vor Ende der Kochzeit die abgetropften Kichererbsen hinzugeben und mitkochen lassen. Außerdem die Sauce mit etwas Tomatenmark binden. Jetzt die Eier hart kochen, abschrecken, pellen und fein würfeln. Ebenfalls zum Gulasch hinzufügen.

Kurz vor dem Servieren noch einmal mit allen Gewürzen kräftig abschmecken. Der Kreuzkümmelgeschmack soll vorherrschend sein, der Zimt lediglich unterstützen. Cayennepfeffer nach Geschmack einsetzen. Das Gericht verträgt jedoch einige Schärfe. Ganz zum Schluss die gewaschene Petersilie fein hacken und über das Gulasch streuen.

Mit Reis servieren.