Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.11.2013
gespeichert: 22 (0)*
gedruckt: 531 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.09.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 m.-großes Lachsfilet(s), ohne Haut
Limette(n)
2 EL Olivenöl
1 EL Dill
  Salz und Pfeffer
  Für die Sauce: (Pesto)
Knoblauchzehe(n)
100 g Pinienkerne
150 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegt
1 EL Tomatenmark
50 g Parmesan, gerieben
  Salz und Pfeffer, weiß, aus der Mühle
  Parmesan, frisch gerieben, für die Chips
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lachsfilet in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einem Teller oder einer Platte ausbreiten. Mit Olivenöl und dem Limettensaft benetzen. Salzen, pfeffern und mit Dill bestreuen. Einige Minuten im Kühlschrank marinieren lassen.

Für das Pesto die Knoblauchzehen schälen und würfeln. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dabei öfter umrühren. Dann abkühlen lassen.
Getrocknete Tomaten grob hacken. Knoblauch, Pinienkerne, Tomaten, Tomatenmark und Olivenöl in einer Küchenmaschine mit einem Schneidestab zu einer cremigen, nicht zu feinen Masse verarbeiten.
Den Parmesan fein reiben, untermischen und das fertige Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Chips den Parmesan fein reiben, auf einen mikrowellengeeigneten Teller großzügig verteilen und wenige Sekunden in der Mikrowelle schmelzen lassen, aber so, dass der Käse noch nicht ganz ineinander läuft.
Auskühlen lassen, in Stücke brechen und zusammen mit Lachs und Tomatenpesto anrichten.