Backen
Frühstück
Brot oder Brötchen
Vollwert

Rezept speichern  Speichern

Zucchini-Haselnuss-Brot

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.12.2013



Zutaten

für
500 g Zucchini
200 g Haselnüsse, ganze
600 g Roggenmehl (Vollkorn-)
20 g Salz
700 g Sauerteig (Roggen-)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und abkühlen lassen.
Unterdessen die Zucchini grob raspeln, zusammen mit Mehl, Salz und Sauerteig in der Küchenmaschine gut und gleichmäßig durchkneten lassen. Die abgekühlten Haselnüsse grob zerkleinern und unter den Teig heben.
Eine große Kastenform (für Sauerteig geeignet) einfetten und bemehlen, dann den Teig hineingeben und bei 50°C im Backofen so lange gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs in der Form deutlich vergrößert hat (ca. 2-3 h).
Dann den Ofen auf 180°C Umluft stellen und das Brot ca. 50-55 min. backen.

Ein Beispiel für die Herstellung eines Sauerteigs findet man hier:
http://www.chefkoch.de/rezepte/916071197018348/Sauerteig.html

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo ergibt ein leckeres Zucchinibrot aus Vollkorn. Ist prima aufgegangen...mit weniger Hefe und über Nacht Gare. Der hohe ST-Anteil macht sich sehr positiv im Geschmack. Das Brot habe ich nach 3/4 Backzeit ca. aus der Form und so zu Ende backen lassen. Danke fürs tolle Rezept LG Patty

23.09.2014 20:09
Antworten
salmisanni

Hallo gloryous, ja, das ist richtig. Die Zucchini bringt ausreichend Feuchtigkeit in den Teig. Gruß, sanni

18.02.2014 07:59
Antworten
gloryous

Hallo! Das Rezept hört sich sehr interessant an! Ich hätte da nur noch eine kleine Nachfrage: Braucht man durch die Zucchini kein zusätzliches Wasser für den Teig? Schonmal vielen Dank für die Antwort! Lg, gloryous

17.02.2014 16:02
Antworten