Orientalischer Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.09.2013



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), geschälte
2 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
1 Limette(n)
½ TL Koriander
1 TL Kurkuma
1 TL Chilipulver, (Pul Biber)
Salz und Pfeffer
evtl. Chiliflocken
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die geschälten Kartoffeln in grobe Würfel schneiden und in Salzwasser gar kochen, abgießen, in eine Schüssel füllen und erkalten lassen (auch übriggebliebene Kartoffeln vom Vortag können verwendet werden). Die Zwiebel schälen, in Spalten schneiden. Die Limette auspressen.

Olivenöl im Topf erhitzen, Zwiebel darin andünsten. Die Gewürze zugeben und unterrühren (Vorsicht: Nicht verbrennen lassen!). Die Mischung über die Kartoffel geben, mit diesen gut vermischen, Limettensaft darüber gießen und ebenfalls gut unterrühren. Durchziehen lassen, evtl. mit getrockneten Chiliflocken bestreuen.

Anmerkung:
Da ich selber ein absoluter Gewürzjunkie bin, nehme ich für 600g Kartoffeln von jedem Gewürz knapp die doppelte Menge (wer es allerdings nicht scharf mag, sollte bei Erhöhung der Pul Biber-Menge jedoch vorsichtig sein).
Ich lasse die Kartoffeln auch nicht ganz abkühlen, bevor ich sie mit den Gewürzen vermische, weil sie dann eher sowohl die Gewürze als auch den Limettensaft aufnehmen. Und gerade der Limettensaft gibt noch den letzten Pfiff.

Ich serviere diesen Salat gerne auf einem kalten Buffet. Allerdings schmeckt er auch warm sehr gut als Beilage z. B. zu Kurzgebratenem oder einem Salzbraten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KrümmelAnette

Sehr, sehr lecker. Ich mag die deutschen Salate mit Mayonnaise gar nicht und mache meinen Kartoffelsalat ähnlich, nun habe ich nach Deinem Rezept auch Koriander hinzugefügt. Das war für uns alle genau richtig. Danke für das Rezept.

24.11.2017 17:23
Antworten
bijou1966

Hallo Akelei, danke für den positiven Kommentar, das Foto und die Sternchen. Es stimmt, es ist eine tolle Alternative zu den schweren deutschen Mayo-Salaten (obwohl auch diese sehr lecker sind....grins....). Allerdings ist er natürlich schon etwas gewöhnungsbedürftig, da er trockener ist. Ich variiere auch mit der Menge des Limettensafts oft ein wenig. Ich habe ihn auch schon einmal mit weiteren Zutaten versucht, aber ich mag ihn lieber "pur" ;-) Im übrigen schmeckt er auch warm bzw. lauwarm sehr gut. Viele Grüße Bijou.....

05.04.2016 19:56
Antworten
Akelei80

Der Salat ist sehr, sehr lecker. Er ist das ideale Mitbringsel für Partys, zum Grillen und eine tolle Alternative zu den deutschen Mayonnaise- bzw. Essig-Öl-Kartoffelsalate. Ich verwende die doppelte Menge Limettensaft, da er mir sonst zu trocken ist (ich bin die "schlontzigen" Kartoffelsalate gewöhnt ;-) ). Beim dritten Mal habe ich den Salat zusätzlich mit Petersilie, Frühlingszwiebeln und Paprika zubereitet (alles Resteverwertung). Das schmeckt auch sehr gut. vielen Dank für das Rezept Akelei80

29.03.2016 20:44
Antworten