Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2013
gespeichert: 32 (0)*
gedruckt: 605 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Roulade(n), Rinder-
Würstchen, (Merguez)
Oliven, grüne
Paprika, geröstete, eingelegt
1 Pck. Feta-Käse
Zwiebel(n)
Möhre(n)
2 Dose Tomate(n), stückige
1 EL Tomatenmark
1/2 Flasche Rotwein
Lorbeerblatt
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

2 Paprikaschoten in dünne Streifen schneiden, die Oliven fein hacken, Zwiebeln und Möhren putzen und in Würfel schneiden.

Die Rouladen werden mit Pfeffer und Salz gewürzt und auf 2/3 der Länge zunächst mit dem Brät eines Würstchens (den Darm entfernen) bestrichen, dann mit 1/2 Paprika, 2 gehackten Oliven und ein wenig zerkrümeltem Feta-Käse belegt. Die Rouladen aufrollen, dabei mit der gefüllten Seite beginnen und anschließend mit Kochgarn binden.

In einem Bräter oder einer großen Pfanne werden die Rouladen mit Öl von allen Seiten scharf angebraten und dann zur Seite gelegt. In der Pfanne jetzt die Zwiebeln und Möhren kurz anrösten. Wenn die Zwiebeln beginnen Farbe anzunehmen, das Tomatenmark dazugeben, verrühren und mit 1/3 des Weins ablöschen. Den Wein einkochen lassen bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Das Einkochen des Weins noch zweimal wiederholen.

Nun noch die Tomaten, das Lorbeerblatt und 2 weitere Paprikaschoten in den Bräter geben und mit Pfeffer, Salz und etwas Zucker abschmecken. Die Rouladen dazugeben und bei geschlossenem Deckel 1,5 h köcheln lassen. Dabei gelegentlich wenden. Die Kochflüssigkeit durch ein Sieb geben, evtl. noch etwas andicken und als Sauce dazu reichen.

Dazu passen am besten Tagliatelle oder Reis.