Bewertung
(24) Ø4,69
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
24 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2013
gespeichert: 601 (0)*
gedruckt: 4.577 (28)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.10.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Orange(n), unbehandelt
600 g Zucker
Vanilleschote(n), evtl.
 evtl. Kuvertüre, zartbitter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 10 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Orangen waschen und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. 300 ml Wasser mit 150 g Zucker und dem Mark einer Vanilleschote (wenn man mag) aufkochen lassen. Die Orangenscheiben hinzufügen 30 Sek. köcheln lassen, vom Herd ziehen und mit einem kleinen Deckel beschweren. Einen Tag ziehen lassen (Tag 1).

Am nächsten Tag die Orangen abseihen, den Sud dabei auffangen und mit 150 g Zucker aufkochen. Die Orangenscheiben wieder hinzufügen und 30 Sek. köcheln lassen. Beiseite stellen und für einen weiteren Tag stehen lassen (Tag 2).

Den ganzen Vorgang noch zweimal wiederholen, bis der gesamte Zucker aufgebraucht ist (Tag 3 und 4).

Am 5. Tag den Sud noch einmal ohne weitere Zuckerbeigabe aufkochen und die Orangenscheiben für 30 Sek. köcheln lassen. Die Früchte herausnehmen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen, bis sie nicht mehr kleben.

Man kann sie vor dem Trocknen noch in Viertel schneiden, was ganz hübsch aussieht. Das Trocknen dauert ein paar Tage. Nun können die kandierten Früchte noch nach Belieben in Zartbitterkuvertüre getaucht werden.

Natürlich gelingt das auch mit Zitronen. Die Orangen können statt in Scheiben auch in Ecken geschnitten werden (die Orangen halbieren und in jeweils 10 Ecken teilen).