Backen
Herbst
Kuchen
Party
Schnell
Snack
einfach

Kürbis-Orangen-Walnuss-Muffins

Abgegebene Bewertungen: (3)

ergibt 6 saftige Muffins

20 min. normal 06.09.2013
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

130 g Mehl, (Type 1050)
1 ½ TL Backpulver
1 Ei(er), (M)
60 g Zucker, (braun)
70 g Naturjoghurt, 1,5 %
6 EL Rapsöl
60 g Walnüsse, (fein gehackt)
130 g Kürbisfleisch, (ohne Schale)
1 große Orange(n), (Bio)
1 Prise(n) Salz
½ TL Zimt


Zubereitung

Vom Kürbis die Schale entfernen und fein raspeln.
Walnüsse schälen und fein hacken.
Orange heiß abspülen, die Schale fein abreiben, dann halbieren und auspressen (etwas Fruchtfleisch kann ruhig dabei bleiben).
Nun in einer Rührschüssel das Ei mit dem Zucker gut schaumig rühren. Rapsöl, Joghurt, abgeriebene Orangenschale und Orangensaft (sollte so um die 120 ml sein) dazu rühren. Salz und Zimt dazu geben. Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls dazu rühren. Ganz zum Schluss das geraspelte Kürbisfleisch und die feinen Walnusskerne unterheben.
Den Teig in ein Muffinblech mit 6 Mulden mit Papiertütchen einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft (oder 200°C O/U-Hitze) auf der Mittelschiene ca. 30 Minuten backen.
Nach dem Backen die Muffins noch etwas im Blech abkühlen lassen, bevor man sie herausnimmt.

Verfasser




Kommentare

Goerti

Hallo!

Dieses Mal habe ich deine Muffins ausprobiert.
Ich bin genau nach Rezept vorgegangen und alles hat einwandfrei gepasst. Allerdings wurden es bei mir 8 Muffins, wahrscheinlich habe ich zu wenig Teig in die Förmchen.
Die kleinen Kuchen sind sehr saftig und haben einen tollen Geschmack. Ich hatten sie noch mit Schokoladenkuvertüre bestrichen, das war dann das I-Tüpelchen! :-)

Grüße
Goerti

21.09.2014 20:54
Juulee

Liebe Goerti,

Dankeschön fürs Nachbacken und die tolle Bewertung.
Diese Muffins stehen bei mir auch demnächst auf dem Plan.
Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ein bisschen Kuvertüre den Geschmack noch abrundet. Und meistens sehen die Dingerchen dann auch noch besser aus - mit "was" drauf. :-)))

Lieben Gruß Jule

22.09.2014 11:37
Goerti

Hallo!

Jetzt hat meine Tochter die Muffins noch einmal gebacken. Bei ihr sind sie schöner geworden, kleine Angeberin. :-) Aber geschmeckt haben meine genau so gut.

Grüße
Goerti

12.10.2014 13:50
Juulee

Goerti, wie schön!
ich finde dein Töchterchen toll - was "die" so alles kocht und bäckt!
Großes Kompliment und herzliche Grüße - speziell an deine prima Tochter!

:-) Jule

12.10.2014 18:24
Lillepuh

Hallo!

Habe das Rezept grade ausprobiert und die Muffins sind super lecker!
Sehr saftig und die Orange gibt diesen wunderbar fruchtigen Geschmack dazu.
Ich habe dänischen Farin Zucker benutzt, was auch wunderbar geklappt hat und der Sirup hat noch mal eine weitere aromatische Note hinzugefügt.

Ich würde allerdings zur doppelten Portion raten - das aber vielleicht nur, weil ich einen Haushalt mit mehreren hungrigen Mäulern bewohne - ich hab zwar 10 Muffins rausbekommen, sie sind allerdings recht flach geworden.

Besten Dank für das tolle Rezept!

Gruß,
Lillepuh

19.05.2015 20:25
Juulee

Herzlichen Dank fürs Nachbacken und Ausprobieren und das hilfreiche Feedback!
Und natürlich freue ich mich, dass die Muffins geschmeckt haben.

LG Juulee

21.05.2015 14:08
CoffeeBar

Lecker! Hab' aber knapp die Hälfte des Öls durch zerlassene Butter ersetzt (schmeckt mir besser als nur mit Speiseöl). Und mangels Orange hab ich mehr Gewürze genommen (zusätzlich zum Zimt 1/2 Teel. Lebkuchengewürz, 1 Prise Kardamom und etwas Muskat und gem. Nelken) bei doppelter Menge.
Nächstens nehme ich etwas mehr Zucker; vielleicht 1 Esslöffel mehr.

Das Rezept nahm ich, weil ich rohen geraspelten Kürbis verwenden wollte (statt gekochtes Kürbispüree). Mit Orange schmeckt es vermutlich noch besser ...

05.10.2017 15:51
Juulee

Das freut mich ganz besonders, dass du dir dieses Rezpt ausgesucht hast.
Ich backe auch lieber mit Raspelkürbis, als mit Mus.
Schmeckt irgendwie frischer!
Mit Orange schmecken die Muffins wirklich besser, weil die Fruchtnote auch den Kürbisgeschmack besser hervorhebt.
LG Juulee

07.10.2017 18:15