Grünkernburger

Grünkernburger

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 06.09.2013



Zutaten

für
80 g Möhre(n)
90 g Lauchzwiebel(n)
300 g Grünkern, geschrotet
2 EL Sonnenblumenöl
300 ml Wasser, oder Gemüsebrühe
2 EL Sonnenblumenkerne
100 g Haferflocken, oder andere Flocken
2 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer
8 Brötchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren und Lauchzwiebeln sehr klein schneiden und mit Grünkernschrot in 2 EL Sonnenblumenöl anschwitzen. Dann mit Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen und unter Rühren aufkochen lassen.
Sonnenblumenkerne und Haferflocken zugeben, kurz mitkochen lassen und dann vom Herd nehmen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Tomatenmark und Sojasauce abschmecken und die Masse abkühlen lassen.
Aus der Masse 8 Bratlinge formen und in Sonnenblumenöl anbraten und etwas Farbe annehmen lassen.

Jetzt kann man je nach Geschmack die Brötchen mit veganen oder vegetarischen Zutaten wie Salat, Gurken, Essiggurken, Senf, Ketchup, Mayonnaise, Tomaten, Zwiebeln, Käse etc. zu einem Burger belegen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angiepanschi

Hallo! Das mit dem Schafskäse ist eine gute Idee, werde ich auch mal auspropieren. Wenn ich merke das die Masse zu doch mal zu locker ist, rühre ich noch Haferflocken unter, dann wird das ganze noch ein wenig knuspriger.

22.06.2014 16:46
Antworten
Reispapier

Ich habe noch Schafskäse mit in die Masse getan. Das hat nochmal einen besonderen Geschmack gegeben. Die Burger waren lecker, allerdings sind sie beim Umdrehen auseinander gefallen. Ich werde das nächste Mal 1-2 Eier dazugeben, damit alles besser hält. Die Mengenangabe (8 Burger) passt sehr gut.

19.06.2014 14:49
Antworten