Braten aus Bauchfleisch


Rezept speichern  Speichern

deftig, Herzhaft, auch für den Smoker geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.09.2013 943 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinebauch am Stück mit Schwarte
2 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Currypulver
1 TL Pfeffer, gem.
1 TL Chilipulver
1 TL Salz
1 TL Kümmelpulver
3 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Senf
Honig
1 ½ Liter Gemüsebrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
943
Eiweiß
48,52 g
Fett
75,97 g
Kohlenhydr.
18,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Aus den Gewürzen eine Gewürzmischung herstellen und den Braten damit einreiben (einmassieren). Den Braten mit Senf einpinseln, außer die Seite mit der Schwarte. Nun von allen Seiten anbraten, aber Vorsicht, bei zu hoher Hitze verbrennen die Gewürze und der Senf und werden bitter (man kann den Braten auch super im Bratenschlauch machen).
Das Bauchstück in einen Bräter mit Deckel legen, die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und mit dem gehackten Knoblauch in der Pfanne anbraten, dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das alles nun zum Braten geben und den Bräter mit geschlossenem Deckel bei 180°C für eine Stunde in den Backofen.
Die Soße in einen Topf gießen, den Braten mit Honig bestreichen und mit der Schwarte nach oben zurück in den Backofen geben. In der Zwischenzeit die Soße aufkochen, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Honig abschmecken und pürieren. Gegebenenfalls binden. Wenn die Schwarte kross ist, den Braten in Scheiben schneiden und mit der Soße Servieren.
Man kann den Braten auch mit den Gewürzen und dem Senf ein Tag ziehen lassen.

Dazu passen gut Lauchgemüse und Salzkartoffeln und ein kühles Pils, oder Sauerkraut und Semmelknödel.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RezepteJockel

Sehr lecker. Von mir gibt es **** Sterne. Der Braten sollte am Ende aber mindestens eine halbe Stunde ohne Sud im Ofen garen, damit die Schwarte hart wird. Zusätzlich sollte man eine Gewürzmischung in den Braten für den Geschmack spritzen. Als Beilage habe ich Salzkartoffeln und Rotkohl gereicht.

12.09.2017 14:31
Antworten
Milchballett

Hallo Nici, hab das jetzt endlich mal mit Kassler probiert, echt lecker. Danke für den Tipp LG Anne

09.02.2017 10:40
Antworten
Friesenkind

Hallo, weil mein Bauchstueck so duenn war hab ich ihn als Rollbraten ohne Schwarte geschnuert und dann gebraten. Von der Wuerzung recht lecker, aber irgendwie nicht so unsers, lag aber vielleicht auch am Fleisch das etwas viel Fett hatte. Da es vom Grund Geschmack und der Sauce gut war lasse ich dir trotzdem 4 **** da. LG Karin

19.06.2014 20:20
Antworten
Milchballett

Moin, gute Idee mit dem Kassler, versuch ich irgendwann mal. Danke LG Anne

14.02.2014 09:39
Antworten
nicituch

Hallöchen!!! Ich habe frischen und kasseler Schweinbauch verwendet. Klasse Rezept,Danke dafür. LG Nici

13.02.2014 17:14
Antworten