Tintenfisch mit schwarze Bohnen-Knoblauch-Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

am besten im Gaswok zubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 05.09.2013 433 kcal



Zutaten

für
1 kg Tintenfisch(e), in mundgerechten Stücken
2 Paprikaschote(n), rot, grob gewürfelt
2 Paprikaschote(n), grün, grob gewürfelt
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in feinen Scheiben
200 g Cashewnüsse, geröstet, ungesalzen, alternativ Wasserkastanien in Scheiben
8 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, frisch, walnussgroß
5 EL Sauce, Schwarze-Bohnen-, alternativ Paste oder Douchi-Bohnen
150 ml Wasser, evtl. etwas mehr
4 EL Chilisauce, süße
Sojasauce, dunkel
Limettensaft, alternativ Reisessig
Öl
Sesamöl, geröstet

Nährwerte pro Portion

kcal
433
Eiweiß
36,69 g
Fett
22,52 g
Kohlenhydr.
20,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Knoblauch und Ingwer mit etwas Öl grob pürieren. Die Paprika mit etwas Öl bei starker Hitze anrösten, bis sich das typische Röstaroma entwickelt. Die Frühlingszwiebeln hinzugeben und kurz weiterrösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen (oder in einem echten Wok an den Rand schieben).

Die Tintenfischstücke bei sehr starker Hitze in Öl anbraten, bis sie anfangen, leicht braun zu werden. Dies kann sich in angemessener Zeit bei normalen Elektroherden (mit weniger als etwa 3 KW Heizleistung der genutzen Platte) als problematisch erweisen - in diesem Fall entweder portionsweise anbraten oder auf das Bräunen verzichten. Auf keinen Fall den Tintenfisch zu lange im austretenden Wasser köcheln lassen, da er dann zäh wird.

Die Knoblauch-Ingwer-Mischung hinzugeben und unter ständigem Rühren kurz anrösten. Mit dem Wasser ablöschen, die Hitze reduzieren und Schwarze-Bohne-Sauce (alternativ etwas weniger koreanische Schwarze-Bohnen-Paste oder abgespülte Douchi-Bohnen und in beiden Fällen etwas mehr Wasser) sowie die süße Chilisauce hinzugeben. Mit Sojasauce und ein paar Spritzern Limettensaft (oder Reisessig) abschmecken. Paprika und Frühlingszwiebeln sowie die Cashewkerne (oder Wasserkastanien) hinzugeben, kurz aufkochen lassen, vom Feuer nehmen und je nach Geschmack mit ein paar Tropfen Sesamöl würzen.

Zusammen mit Duftreis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Leggga

Sehr leckeres Rezept. Eignet sich auch für andere feste Fischsorten oder Jacobsmuscheln. Mein Tipp für einen butterweichen Oktopus mit braunen Grillteint: Den gesäuberten und in Portionen geschnittenen Oktopus mit Haut einfach 30 min im Schnellkochtopf garen. Ich gebe nur Gewürze und Knoblauch dazu. Kein Salz. Den Schneko langsam ausdampfen lassen, damit die Aromen im Oktopus bleiben. Danach die Stücke herausnehmen und abkühlen lassen. Jetzt die Stücke kurz zum Farbe nehmen in die Pfanne oder auf einen Grill werfen.

24.09.2019 17:48
Antworten
klopfheimer

Hallo, das mach ich ziemlich ähnlich, allerdings mit spezieller Schneidetechnik für den Tintenfisch, "schräges ca. 45° Rautenmuster" mit sehr scharfen Messer. Somit gelingt der Tintenfisch perfekt, Kurze Garzeit. Tintenfisch wird nach dem Schneiden mariniert in Blackbean Carlic Soße und Sambal Oelek, jeweils 2 TL mit Sojasoße (hell) und Austernsoße. Ich geb noch Pilze (Mu Err und Champignon oder Shitake) dazu. Siehe Rezeptbild! Multos Grußos

27.10.2017 10:06
Antworten
Angy3

Ich mache das genau richtig. Wir zwei haben da wohl sehr ähnliche Gaumen. ;). Vielen Dank noch mal für das tolle Rezept. Ich druck es gerade mal aus, damit ich den Lapi nicht hin und herschleppen muss. Gibt es heute wieder mal. Schade das meine Familie keinen Tintenfisch mag. Ich glaube die haben sich alle bei den Gummiartigen den Gaumen verdorben. :)

03.03.2015 15:58
Antworten
cirion

Freut mich, dass es geschmeckt hat :) Für "genau so wie beim Chinesen" (kenne den Ihrigen zwar nicht, aber ich denke, ich weiß, was Sie in etwa meinen): Es gibt in vielen Asialäden (fast) fertige "Schwarze-Bohnen-Knoblauch-Sauce" (Black Bean Garlic Sauce) im Glas, Marke (ich hoffe, ich darf das hier sagen) Lee Kum Kee. Die kommt bei Verwendung von etwas weniger Ingwer, dafür zusätzlich einer grob gewürfelten und scharf angebratenen Zwiebel, ein paar ganzen Douchi-Bohnen und etwas Austernsauce (ich bevorzuge thailändische) sowie Verzicht auf Limettensaft und süße Chilisauce "meinem" Chinesen sehr nahe (falls etwas Schärfe gewünscht ist, dann am besten Sambal Oelek verwenden).

30.01.2015 21:58
Antworten
Angy3

War ganz lecker. Das die Tintenfische richtig zubereitet viel weicher sind als die >Gummiartigen anderswo. Das hat mich sehr angenehm überrascht. Ich werde noch ein Foto hochladen.....es war super lecker aber ich will die Sosso genau so hin bekommen unser Chinesen..die ist etwas mehr und dunkler bei unserem. Ich werde euch informieren. Danke für dies überaus gute Vorlage :).

30.01.2015 19:12
Antworten
mari79

Danke für das Rezept es war einfach super. Hatte so etwas neulich beim chinesen gegessen und musste es unbedingt nachkochen. Da ich noch Tintenfischtuben im Gefrierfach hatte konnte es auch gleich ausprobiert werden. Es war noch besser als im Restaurant und hat auch meiner besseren Hälfte bestens geschmeckt. also vielen Dank nochmal Gruß mari

03.01.2014 18:54
Antworten