Camping
einfach
Fleisch
gekocht
ketogen
Lactose
Low Carb
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomatensauce ähnlich wie "Amatriciana alla Panna" - mit Speck, Zwiebel, Tomate und Sahne

eine sehr schnelle und einfach Variante und der Liebling aller kleinen und großen Kinder

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.09.2013 669 kcal



Zutaten

für
300 g Speck (Gelderländer Zwillingsspeck), in groben Würfeln oder Streifchen
1 große Gemüsezwiebel(n), oder 3 normale in Würfeln
1 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
½ Tube/n Tomatenmark
1 Pkt. Tomate(n), passierte
1 TL Brühe, gekörnte
½ TL Salz, (vorsichtig probieren wegen des Specks ...)
2 TL Zucker
1 TL Kräuter, italienische, fein gemahlen
200 ml süße Sahne
1 n. B. Pfeffer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
669
Eiweiß
10,44 g
Fett
65,14 g
Kohlenhydr.
11,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Speck in einem mittleren Topf auslassen, wenn er leicht anfängt zu bräunen, die Zwiebeln dazu tun. Falls es nicht richtig brät, einen Löffel Öl dran geben. Alles auf höchster Stufe braten. Wenn die Zwiebel anfängt braun zu werden, den Knobi noch schnell mit anschwitzen.

Im Topf alles auf eine Seite schieben, die Leistung auf halbe Kraft reduzieren und auf die freie Stelle im Topf den Zucker und das Tomatenmark tun, obendrauf kommen die italienischen Kräuter und die gekörnte Brühe (trocken). Aufpassen, wird schnell braun, deshalb die passierten Tomaten schon offen bereithalten und gut rühren nach 1-2 Minuten. Sobald es wirklich sehr ansetzt, die passierten Tomaten schnell einrühren. Kurz aufkochen und dann die Sahne einrühren, mit Pfeffer und Salz noch mal abschmecken.

Isst sich am besten mit diesen kurzen Maccaroni und einen riesigen grünen Salat dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

Hallo, eine schnelle, einfache und leckere Sauce ! Habe ich auf 1 Portion runter gerechnet. Werde ich mal wieder zubereiten Liebe Grüße W o l k e

20.01.2019 22:27
Antworten
Abacusteam

Danke Jonbell, für die "Blumen". Freut mich, dass es Euch schmeckt. Als ich es rausgefunden hatte, war ich begeistert, wie einfach es ist und aus Sachen, die wir eigentlich immer im Haus haben. Probier es mal mit Hackfleisch aus ...und dafür weniger oder keine Sahne ... :-)) gibt perfecte pasta chuitta. Viele Grüße ad

19.02.2016 19:08
Antworten
jonbell

Ganz tolles Rezept und total Lecker. schmeckt wie bei unserem ehemaligem Italiener,

19.02.2016 17:17
Antworten
Abacusteam

Hi Viechdoc freut mich erstmal, daß es Dir geschmeckt hat. Aber warum so komliziert: ganz einfach: weil das angeröstete Tomatenmark und der karamelisierte Zucker viel mehr Geschmack haben durch die Röstaromen als wenn man das einfach so rein tut .... ich habe lange gebraucht, rauszufinden, warum z.B. Soßen bei einem Profi besser schmecken als bei mir. die reduzieren sie und füllen mit Wasser auf und reduzierne wieder... hört sich unmöglich an, ist aber so: durch das immer weider verdichet sich der Geschmack. Und so ähnlich ist es mit der Tomatensauce. Früher habe ich sie so gemacht, wie Du schreibst ....probiers mal auf meine komplizierte Art ... dauert nicht viel länger schmeckt aber viel -nee, nicht länger - besser. Aber - ich gebs zu ... wenn mein Kind hungrid vor steht und nach Soße jammert, dann fliegt auch alles in den Topf, bzw.l den Wok, da gehts noch schneller, den kann ich heißer machen ... :-)). lG ad

16.09.2013 13:28
Antworten
viechdoc

Sehr lecker, aber warum so kompliziert? Speck auslassen, Zwiebeln und Knoblauch dazu, Tomatenmark und Tomaten rein, Sahne auch, würzen, Kräuter rein, fertig. Danke für die schöne Rezeptidee sagt der viechdoc

16.09.2013 08:58
Antworten