Brotsuppe nach Bauernart


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.10.2004 278 kcal



Zutaten

für
200 g Brot(e) - Rinde, trockene von dunklem Brot, zerbröckelt
60 g Margarine
100 g Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Msp. Paprikapulver
1 Bund Petersilie
Salz
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
278
Eiweiß
8,74 g
Fett
15,87 g
Kohlenhydr.
25,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Brotrinde im heißen Fett mit der feingehackten Petersilie und den Zwiebelwürfeln rösten. 1 l Wasser aufgießen, mit Salz und einer Messerspitze Paprika würzen.
Eier leicht schlagen und unter ständigem Rühren in die kochende Suppe gießen.
Die würzige Suppe heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Knugel

Hallo. Mir war Brot trocken geworden und da ich es nicht mag Lebensmittel weg zu werfen, kam mir dieses Rezept gerade recht ;-). Leider musste ich es am Ende doch weg tun, da die Suppe völlig misslang :-( . Sah aus wie Erbrochenes und hat auch nicht wirklich geschmeckt. Wollte dem Rezept aber noch eine Chance geben, weil ich es sehr ansprechend finde. Also ein erneuter Versuch: Nun habe ich Zwiebeln angedünstet, mit Brühe abgelöscht, dann Petersilie und Gewürz dazu, kurz köcheln lassen. Anschließend das gequirlte Ei eingerührt und danach erst das Brot zugefügt. Das ganze nochmal kurz ziehen lassen und dann serviert. Wunderbare Resteverwertung und schnell gemachtes, leckeres Süppchen. Danke für die Idee. Gruß, Knugel

11.11.2017 12:31
Antworten
räuber-tochter

Hallo! Habe die Brotsuppe heute zwecks Resteverwertung zubereitet, einfach und sättigend! Danke für das Rezept sagt räuber-tochter.

17.06.2016 15:44
Antworten
JuniaJakob

Hallo! Ich habe mich heute mal an dieser Suppe versucht, um trockene Brotreste nicht wegwerfen zu müssen. Es war dunkles und helles Brot. Statt mit Salz habe ich mit Gemüsebrühe gewürzt. Und da ich leider keine frische Petersilie hatte, habe ich neben Paprika auch etwas Kümmel sowie getrockneten Thymian und Liebstöckel verwendet, um das Ganze geschmacklich aufzupeppen. Trotz dieser Veränderungen schmeckte die Suppe sehr lecker und wird sicher noch öfter gemacht. Ich werde dann auf frische Kräuter achten und das geröstete Brot erst nach dem Ei und kurz vor dem Servieren zur Suppe geben, damit es vllt. nicht ganz so matschig wird. Könnte mir vorstellen, dass das noch mehr mein Fall wäre. Jedenfalls danke ich für das schön schnörkellose Rezept! Viele Grüße und ein Foto sendet JuniaJakob

19.08.2015 23:26
Antworten
Bibiane59

Hat sehr lecker geschmeckt ! Schön, dass man altes Brot nicht wegwerfen muss. Mir war meins zum Essen zu hart geworden.Nun habe ich eine wirklich schmackhafte Möglichkeit gefunden, es doch noch restlos aufzuessen. Vielen Dank! Wir haben noch einen Posteleinsalat mit Paprika dazugegessen. So war es ein schnelles und vollständiges Gericht. Bibiane59

25.01.2015 13:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Eine leckeres Mittagessen wenn es mal schnell gehen muss. Danke.

08.09.2014 13:45
Antworten
Sleepless-angel

Hatten noch Brotreste und Petersilie ect da und schon überkam es mich udn ich habe dein rezept getestet...gabs heute zum Mittag <3 Echt superlecker udn sättigend-sogar mein freund der eigentlich ein kleiner Nimmersatt ist war danach glücklich (: Bild folgt noch <3 lg

08.01.2008 13:38
Antworten
julschen

Hi Freddy, endlich habe ich das Rezept gefunden! Bin sehr froh, dass du es reingestellt hast. Ich habe diese Suppe immer bei den Mittelaltertreffen gegessen (wo ich Musikerin war) und sie ist wirklich super lecker. Außerdem muss Ei unbedingt rein und Majoran mag ich nicht. Gruß julschen

06.10.2005 16:00
Antworten
Kochlöffelschwinger

Hallo, @ nobby Warum stellst Du nicht Deine Variante von dieser Suppe ein? Mir hat sie so sehr gut geschmeckt. LG. Freddy

18.04.2005 10:15
Antworten
noppy1

PS: habe noch was vergessen, lass mal die Eier weg und probiere es mal so! Gruß Kerstin

08.10.2004 16:00
Antworten
noppy1

Hallo, soweit, so gut, aber! Tipp vom mir, gebe noch Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazu, sowie etwas Majoran, Menge kannst du abschätzen. Dann schmeckts so wie in Thüringen. Mach bitte nicht alle Zwiebeln klein sondern gebe kurz vorm Schluß noch einpaar Zwiebelringe dazu, ziehen lassen und guten Appetit. Gruß Kerstin

08.10.2004 15:58
Antworten