Ostfriesische Rhabarbersuppe


Rezept speichern  Speichern

Rhabarberbree

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 31.08.2013



Zutaten

für
3 Stange/n Rhabarber
1 Tüte/n Trockenfrüchte, (Apfelringe, Backpflaumen usw.)
100 g Rosinen
1 Liter Wasser
100 g Zucker
1 Stange/n Zimt
40 g Sago
1 Eiweiß, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Rhabarber schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Wasser, Zucker, Dörrobst, Rosinen und Zimtstange zum Kochen bringen, den Sago in das kochende Wasser einrühren und ca. 15 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Dann den Rhabarber hinzugeben und nochmals ca. 10 Minuten unter Rühren bei schwacher Hitze kochen und ausquellen lassen. Die Zimtstange entfernen, evtl. noch das Eiweiß steif schlagen und in Flöckchen darauf geben.

Schmeckt warm, aber auch kalt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BiaMa

Ich kenne die Suppe auch von Zuhause. Wir geben allerdings kein Dörobst dazu. Ich habe ein Foto hochgeladen, auf dem es dementsprechend fehlt. Wir lieben die Suppe warm und kalt.

30.05.2021 13:58
Antworten
zenna01

Ich habe diese Suppe hier gefunden, nachdem meine Schwiegergroßmutter mir die Suppe als "ihr" Rezept genannt hat. Sie schmeckt nach Zugabe von ein wenig Vanille genauso wie ich sie auch kennengelernt habe. Einfach toll! :) Kalt schmeckt sie uns noch besser als warm.

29.05.2016 12:06
Antworten