Spätzle-Auflauf mit Hackfleisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 29.08.2013 906 kcal



Zutaten

für
500 g Spätzle
500 g Hackfleisch, gemischt
2 Stange/n Lauch
200 g Sauerrahm mit Kräutern
200 g Käse, (Gouda oder Emmentaler) , gerieben, zum Überbacken
Salz und Pfeffer
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
906
Eiweiß
48,26 g
Fett
56,88 g
Kohlenhydr.
50,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Eierspätzle nach Packungsanleitung zubereiten. Den Lauch in Ringe schneiden und zusammen mit dem Hackfleisch anbraten. Sauerrahm mit Kräutern in die Pfanne zu dem Hackfleisch und dem Lauch geben und vermischen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Spätzle mit der Hackfleischsoße vermischen und in eine Auflaufform geben. Mit Käse abdecken und bei 200 Grad ca. 25 Min. backen, bis der Käse goldbraun gebrannt ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

H-unger-16

Hab übrigens statt Lauch nur eine Zwiebel mit angedünstet und ebenfalls Schmelzkäse und bissl Kochsahne genommen . Mit Salat super lecker.

14.01.2021 20:50
Antworten
H-unger-16

Wirklich super lecker. Danke für das schöne Rezept.

14.01.2021 20:46
Antworten
angelikaseuken

Das Rezept ist mega. Mach immer noch Sahne und Schmelzkäse mit rein dann wirds saftiger. Meine Männer lieben es. Danke für das tolle Rezept

27.02.2020 09:17
Antworten
Julinika

Lecker und schnell gemacht. Vielen Dank für das schöne Rezept!

30.04.2016 16:07
Antworten
Akelei80

Ein richtiges Wohlfühlessen oder auch ideal als Grundlage fürs Feiern. Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht. Alle Gäste waren begeistert. vlg Akelei80

29.03.2016 21:22
Antworten
Chrizine

Ich habe leider keinen Sauerrahm mit Kräutern bekommen und stattdessen Crème fraîche mit Kräutern benutzt und noch etwas Sahne dazugegeben. Trotzdem war das Ergebnis sehr lecker, ich habe zusätzlich noch mit ein paar mehr Kräutern abgeschmeckt aber das hängt sicher auch sehr stark davon ab, wie intensiv der Sauerrahm bzw. der Ersatz dafür schon gewürzt ist. Insgesamt ist es weniger saftig geworden, als ich gehofft hatte, etwas mehr Sahne wäre vielleicht besser gewesen. Aber auf jeden Fall ist das mal was anderes als ein normaler Nudelauflauf, auch gerade weil es am Ende nicht so flüssig ist, sondern eher schon ein bisschen an Käsespätzle erinnert. Danke für das Rezept!

19.01.2014 19:38
Antworten