Fleisch
Hauptspeise
Rind
Italien
Europa
Schwein
Schmoren
Herbst
Pilze
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Kalbsbraten mit herbstlicher Sauce

Arrosto con salsa d'autunno, ein Gericht aus der Lombardei, kann gut aufgewärmt bzw. eingefroren werden

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 27.08.2013 597 kcal



Zutaten

für
700 g Kalbsbraten
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Schinken, (Pancetta) ersatzweise Bacon oder geräucherten Schweinebauch, dünn geschnitten
1 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
20 g Butter
1 Glas Weißwein
500 ml Brühe, oder heißes Wasser, nach Bedarf auch mehr
10 g Steinpilze, getrocknet
125 g Marone(n), vorgekocht, aus der Dose vakuumverpackt
60 g Haselnüsse, oder Mandeln gemahlen
200 ml Schlagsahne
1 TL, gehäuft Mehl
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, schwarzer
½ Tasse Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
597
Eiweiß
33,88 g
Fett
39,00 g
Kohlenhydr.
21,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
10 g getrocknete Steinpilze in einer halben Tasse Wasser einweichen. 1 Knoblauchzehe fein zerkleinern und eine Seite des Fleisches damit einreiben. Diese Seite mit den Speckscheiben belegen und mit einer Bratenschnur oder einem Bratennetz fixieren. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl und 20 g Butter erhitzen und den Braten von allen Seiten goldbraun anbraten. Mit 1 Glas Weißwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen. 125 g Maronen etwas zerkleinern und mit 0,5l Brühe oder heißem Wasser zum Fleisch geben, salzen und pfeffern und bei geringer Hitze zugedeckt ca. 2 Stunden schmoren. Eventuell noch einmal Brühe oder Wasser zugeben.

Nach der Hälfte der Garzeit die Steinpilze klein schneiden und mit dem Einweichwasser zum Fleisch geben. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit in einer Schüssel 1 TL Mehl, die Nüsse und die Sahne gut mischen, alles zum Fleisch geben und weiter zugedeckt schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu nach italienischer Art Weißbrotscheiben mit einigen Tropfen Öl beträufeln, im Ofen leicht rösten und mit Knoblauch einreiben. Oder nach deutscher Art mit Nudeln, Kartoffeln oder Knödeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

0106daniela

Sehr, sehr lecker. Kann man nur weiter empfehlen. Hab mit 5 Sternen bewertet

19.02.2019 12:46
Antworten
Ursula1

@Stutzer-RB Die Mengen eines Rezeptes kannst anpassen wie du möchtest. Einfach die Anzahl der Portionen z. b. auf "2" ändern und ...schwupps ist alles für 2 Personen berechnet.

06.01.2016 19:52
Antworten
milz-alfred

Hallo Stutzer-PB, das mit den Mengenangaben innerhalb der Beschreibung in der Zubereitung kommt daher, daß ich diese Rezepte in meinen Kochkursen gekocht habe. Dabei habe ich die Erfahrung gemacht, daß man den Teilnehmern leider alles vorkauen muß. Selbst da muß ich immer wieder erleben, daß die Teilnehmer z.B. nicht 500 g Kartoffeln abwiegen, sondern einfach die ganze Packung (2,5 kg) zubereiteten. Ein großes Problem beim Nachkochen von Rezepten ist auch, daß man bei der Zubereitung von mehr oder weniger Portionen oft auch nicht einfach weniger oder mehr nehmen darf, weil sich sonst ein ganz anderer Geschmack ergibt. Das ist es auch, was man meiner Meinung unter Kochkunst versteht, oder wie wir Bayern sagen: Mid vui Gfui!

13.12.2015 09:14
Antworten
Stutzer-PB

Toll, das Rezept ist Spitze. Da ich es nur für zwei Personen gekocht habe, irritiere ich mich an den falschen Mengenangaben in der Beschreibung. Aber sonst ... geschmacklich ... Super!! Grüße Stutzer-PB

12.12.2015 21:00
Antworten