Haselnusskuchen


Rezept speichern  Speichern

ohne zusätzliches Fett und mit Stevia anstatt Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.08.2013



Zutaten

für
200 g Haselnüsse, gemahlene
250 g Karotte(n), geschälte
150 g Mehl
5 Ei(er), Größe M
1 EL Vanillezucker
1 TL, gestr. Zimtpulver
15 g Stevia, Süßungsverhältnis 1:10
¾ Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Gemahlene Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren rösten, bis sie richtig duften (dies ist wichtig, da der Kuchen sonst nicht so schön nach Nuss schmeckt, denn zusätzliches Öl als Geschmacksträger fehlt!). Geschälte Karotten häckseln oder ganz fein reiben (wer einen Thermomix hat, kann sie auf der Turbostufe zu Mus machen). Mehl mit Backpulver, Zimt, Salz und Stevia mischen, dann alle Zutaten in eine Schüssel und verrühren. Teig in 4 kleine Kinder-Förmchen füllen und bei 180°C im vorgeheizten Heißluftofen ca. 20 Min. backen.

Tipp:
Natürlich kann man auch in anderen Formen backen, aber da ändert sich die Backzeit!
Der Kuchen schmeckt intensiv nach Haselnuss und ist durch die Karotten herrlich saftig!

Hinweis:
Bei Steviapulver drauf achten, welches Süßungsverhältnis es hat - es gibt Stevia mit 1:7 und 1:10, schaut von der Verpackung her fast identisch aus!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fina1012

Hab den Kuchen noch mit etwas Kakao zu einer Schoko Variante geändert. Sieht zwar sehr dunkel aus, aber richtig lecker :-)

25.11.2018 12:32
Antworten
wunderkesselköchin

Ja, da keine Milchprodukte enthalten sind 🙂

24.03.2017 06:25
Antworten
Helsen68

Der müsste doch auch für Leute mit Laktoseintoleranz gehen?

12.03.2017 08:26
Antworten
porkCook

Sehr guter Kuchen ! Schon sehr oft gebacken, schmeckt immer wieder gut ! Kann ich nur Empfehlen. Grüße

26.06.2014 14:49
Antworten