Mohn-Puddingschnecken mit Streusel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.11.2013



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, aus dem Kühlregal

Für die Füllung:

1 Pck. Mohnback, (Fertigprodukt, bei den Backwaren zu finden)
1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
3 EL Zucker
375 ml Milch
6 Tropfen Rumaroma

Für die Streusel:

50 g Butter
50 g Zucker
75 g Mehl
3 Tropfen Aroma, Vanille-

Für die Glasur:

50 g Puderzucker
1 EL Wasser
1 Tropfen Aroma, Vanille-
1 Spritzer Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Pudding kochen. Dazu die Milch in einen Topf geben. 5 EL Milch davon in eine große Tasse geben. Milch im Topf derweil erhitzen.
Zu der Milch in der Tasse Puddingpulver und Zucker geben und glatt rühren. Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen und die Flüssigkeit aus der Tasse unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen hinzugeben. Mohnback-Packung öffnen und direkt mit dem noch warmen Pudding im Topf vermengen und stehen lassen.

Dann die Streusel zu bereiten. Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen verkneten. Im Kühlschrank kaltstellen bis die Streusel später benötigt werden.

Blätterteig aus der Verpackung nehmen, ausrollen und auf dem Backpapier lassen. Die Mohn-Pudding-Masse auf den Blätterteig streichen und nochmal etwas auskühlen lassen (die Masse wird dann etwas fester und es lässt sich besser rollen). Den Blätterteig dann mithilfe des Backpapiers nach und nach einrollen. Von dieser Mohn-Pudding-Rolle dann Scheiben abschneiden und diese gleich auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech auslegen. Die Schnecken bei Bedarf noch ein wenig per Hand in Form bringen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
Den Streuselteig aus dem Kühlschrank holen und kleine Streusel auf den Mohnschnecken verteilen. Alles in den Backofen geben und ca. 20-25 Minuten backen, bis die Streusel und der Rand der Mohnschnecken leicht bräunlich sind.

Während des Backens die Glasur vorbereiten. Dazu alle Zutaten in einer Tasse glatt rühren. Nach dem Backen die Mohnschnecken noch warm mit der Glasur überziehen und auf einem Gitter bzw. Teller auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeachPie12

lecker, saftig, gern wieder!

19.06.2018 19:42
Antworten
Schnutzje

Ja was soll ich sagen, die Schnecken sind voll lecker, habe sie heute gebacken, allerdings mit selbst gemachtem Hefeteig und den Pudding habe ich mit nur 300 ml Milch gekocht und dann die Mohnmasse untergerührt, es ist nix raus gequollen und es war überhaupt kein gematsche....einfach perfekt und lecker 👍mache ich mit Sicherheit wieder 😍

23.12.2017 17:01
Antworten
Jedin94

Hallo! Habe die Schnecken heute gemacht und sie schmecken echt toll! Für die Füllung habe ich 1pck Pudding Pulver auf 300ml Milch (insg!) angerührt und unter den heißen Pudding 125gr Mohn gegeben (1/2 pck). Vor dem Schneiden habe ich die locker gerollte Rolle noch kurz in den Kühlschrank gesteckt - ging super!

20.02.2017 19:43
Antworten
tias34

Die Füllung ist mir auch rausgelaufen. Man könnte die Füllung besser auf 2 Pck. Blätterteig aufteilen. Durch die viele Füllung merkt man den Blätterteig nicht richtig. Sonst aber lecker.

19.10.2014 13:28
Antworten
sabi11

Schön, dass sie dir geschmeckt haben. Wir möchten Sie total gerne. Oben habe ich gerade unter einem Kommentar einen Tipp abgegeben, was vllt. beim Schneiden helfen könnte. Vllt. ist es dir ja noch einen zweiten Versuch wert :)

07.01.2015 19:23
Antworten
baerchen35

Hallo Auch bei uns gab es deine Schnecken Geschmacklich sind sie absolut top. Allerdings hatte auch ich Probleme beim schneiden, da quoll wirklich alles herraus. Das aufrollen hingegen ging super. Foto habe ich mit hochgeladen LG baerchen35

08.02.2014 20:36
Antworten
sabi11

Schön, dass sie dir geschmeckt haben. Oben habe ich gerade unter einem Kommentar einen Tipp abgegeben, was vllt. beim Schneiden helfen könnte. Vllt. ist es dir ja noch einen zweiten Versuch wert :)

07.01.2015 19:24
Antworten
Dajana1

Hallo, ich habe die Schnecken auch getestet. Also die Mohn-Pudding-Masse schmeckt ja extrem lecker. Ich hatte aber große Mühe, die Schnecken zu formen. Mir ist auch sehr viel beim Schneiden hinausgelaufen und es war schwierig, per Hand nachzubessern. Geschmeckt haben sie aber trotzdem sehr gut. Ich habe den Zuckerguss weggelassen und stattdessen nur den Puderzucker verwendet. Vielen Dank für das Einstellen des Rezeptes. LG Chrissy

07.02.2014 01:46
Antworten
badegast1

Hallo, die Schnecken sind wirklich super lecker!!! Ich habe die Mohnmasse selber gemacht nach einem Rezept hier aus der DB. Leider ist der Pudding nach dem einrühren der Mohnmasse wieder ziemlich dünnflüssig geworden. Ich habe dann noch eine Ladung Pudding gekocht mit ganz wenig Milch und versucht den unterzurühren, aber das hat leider nicht geklappt. Merkwürdig...Daher würde ich das nächste Mal einfach den Pudding und die Mohnmasse getrennt auf den Blätterteig streichen. Wahrscheinlich kann er dann besser gerollt und geschnitten werden. Bei mir ist nämlich die Hälfte rausgelaufen...leider. Aber geschmacklich waren sie super, und nach dem Backen hat sich GsD auch alles wieder verfestigt ;) Vielen Dank für das leckere Rezept! LG Badegast

01.02.2014 07:18
Antworten
sabi11

Schön, dass es geschmeckt hat. Das Schneiden ist wirklich nicht ganz ohne. Ich hab es ganz gut hinbekommen, verstehe aber auch gut, wenn es Probleme bereitet. Mein Tipp wäre: 1. Einfach einen Teil von der Mohn-Masse übrig lassen, damit der Blätterteig nicht so voll damit bestrichen wird oder 2. etwas weniger Milch zum Anrühren der Mohn-Masse nehmen, damit die Masse gleich etwas fester wird. Ich bin meistens so vorgegangen, dass ich den Blätterteig bis kurz vor dem Ausrollen gekühlt habe, dann ganz fix die Mohn-Masse darauf verteilt habe und mit einem großen Messer (ständig in Wasser tauchen vor dem Schneiden) zügig die Röllchen geschnitten habe. Beim zweiten Versuch klappt es in der Regel immer ein wenig besser. Und ansonsten ist es doch vor allem wichtig, dass sie schmecken - auch wenn sie nicht ganz so perfekt aussehen :)

07.01.2015 19:18
Antworten