Würstchen im Schlafrock


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

als perfekte Fingerfood-Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (198 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.09.2013 6425 kcal



Zutaten

für
2 Pck. Blätterteig, backfertig aufgerollt
8 Würstchen
100 g Gouda, gerieben
4 EL Tomatenmark
2 EL Butter
1 EL Kräuter, italienische, getrocknete
n. B. Sesam
2 Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
6425
Eiweiß
146,67 g
Fett
513,34 g
Kohlenhydr.
263,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Butter schmelzen. Mit dem Tomatenmark und den Kräutern vermischen. Die Eier in einer Schüssel verquirlen. Den Blätterteig ausrollen und der Länge nach halbieren. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

An einer Längskante die Blätterteigstreifen ca. 2 cm breit mit der Tomatenmischung bestreichen. Die restliche Fläche mit dem verquirlten Ei bepinseln. Nun die Würstchen auf die Tomatenfläche legen (bei den klassischen 8-Würstchen-Gläsern passen 2 mit nur kleinen Teigresten nebeneinander). Käse neben den Würstchen auf den Blätterteig geben. Dabei sollten Würstchen und Käse möglichst eng zusammen sein und wenig von der Fläche einnehmen. Nun den Teig der Länge nach aufrollen (es dürften am Ende ca. 2 Umdrehungen sein). Mit der Naht nach unten legen, mit verquirltem Ei bepinseln und mit Sesamkörnern bestreuen. In etwa 3 cm lange Stücke schneiden (die Enden ohne Wurst können weg) und auf ein Blech mit Backpapier legen.

Im heißen Ofen in ca. 15 Min. goldbraun backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

5e3174a0470a79_21684622_richtet_

Kann die Anleitung leider nicht verstehen.

11.07.2022 17:50
Antworten
hustenbonbon

Wo hakt es genau? Diee Blätterteig Rolle längst halbieren. Dann ein wenig mit der Butter-Tomatenmark Mischung bestreichen an einer Längssseite (so etwa 2cm). Die Würste nun direkt an die bestrichene Längskante legen und den Käse wie ein Keil dahinter. Jetzt die Längsseite einrollen. Also quasi die Wurst in den Käse und die Weitere Tomatenbutter und dann weiterrollen bis zum Ende. (ich hoffe das hilft) 😀

12.07.2022 08:08
Antworten
cs240282

Ich hab mir die Anleitung jetzt mehrfach durch gelesen, verstehe aber leider nicht so ganz die Sache mit dem belegen und einwickeln. Scheinbar bin ich aber allein zu blöd,.so viele, wie hier schon kommentiert haben 🙈

03.07.2022 22:22
Antworten
hustenbonbon

Kein Problem! Es gibt ja Support. :) Also die Blätterteig Rolle halbieren. Dann ein wenig mit der Butter-Tomatenmark Mischung bestreichen an einer Längssseite (so etwa 2cm). Die Würste nun direkt an die bestrichene Längskante legen und den Käse wie ein Keil dahinter. Jetzt die Längsseite einrollen. Also quasi die Wurst in den Käse und die Weitere Tomatenbutter und dann weiterrollen bis zum Ende. (ich hoffe das hilft) 😀

04.07.2022 07:49
Antworten
Frank_77

Ich werde trotzdem nicht schlau draus - aber danke für deine Anleitung :-)

07.07.2022 20:49
Antworten
morchi

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Die Antwort meiner Partygäste: Die kannste auch ruhig öfters mal einfach so machen :D Waren einfach zu schnell alle...

07.02.2015 14:21
Antworten
Hely01

...... und alle waren begeistert! Beim nächsten Mal mach ich die doppelte Menge. LG Hely

20.11.2014 06:32
Antworten
Hely01

Danke für dieses Rezept ! Genau sowas hab ich gesucht. LG Hely

24.10.2014 00:01
Antworten
xyz13

Sehr schnell gemachter Snack. Ich habe 3 Wiener Würstchen für eine Blätterteigrolle gebraucht. LG xyz13

16.01.2014 21:20
Antworten
Chrisko69

Vielen Dank für ein tolles fingerfood Rezept! Ich habe 3 blätterteigplatten verwendet, 15 bockwürstchen aus dem Glas, 2 Eier und 200 g käse. Die Tomaten-buttermischung habe ich verdoppelt. Das ergab 42 fingerfood Snacks, die sowohl warm als auch kalt lecker schmecken.

26.12.2013 10:26
Antworten