Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Vegan
Grillen
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Mariniertes Grillgemüse

buntes Gemüse mit Marinade, super zum Grillen

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
bei 173 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.08.2013 228 kcal



Zutaten

für
2 kleine Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot, gelb oder gemischt
5 Champignons
1 Aubergine(n)
2 Zwiebel(n)
3 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
3 EL Olivenöl oder zerlassene Kräuterbutter
1 TL Zitronensaft
1 TL Zucker oder Honig
2 Knoblauchzehe(n)
Chilipulver
Currypulver
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
228
Eiweiß
10,34 g
Fett
12,32 g
Kohlenhydr.
18,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Das Gemüse in grobe Würfel, Scheiben oder Ringe schneiden und in eine Auflaufform oder Schüssel geben.

Das Tomatenmark mit Olivenöl, Sojasauce, Zitronensaft und Zucker in einer kleinen Schüssel verrühren. 1 Knoblauchzehe zerdrücken und unterrühren. Die zweite Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und ebenfalls unterrühren. Mit Chilipulver, Currypulver, Salz und Pfeffer pikant würzen. Das Gemüse mit der Marinade bepinseln und einige Stunden ziehen lassen.

Das Gemüse in Alupfannen auf dem Grill garen, das kann etwas dauern. Natürlich kann das Gemüse auch auf Grillspieße gesteckt oder in der Pfanne in etwas Öl gebraten werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lisa321

Ich halte mich bei meinem Grillgemüse nun schon seit einigen Jahren an dieses Rezept und wandle nur die Mengenangaben der Marinade immer ein wenig nach meinem Gusto ab. Danke für dieses tolle Rezept! :)

12.05.2020 12:10
Antworten
entii

Es wieder wieder Zeit - Zeit für mein Lieblingsgrillgemüse! Das Rezept habe ich schon unzählige Male nachgekocht und es ist soo lecker! Vielen Dank dafür! Ich lasse es heute einziehen und morgen gibt's dazu leckeren knatschigen Grillkäse 😍 ***** (ich hatte zwar schon mal bewertet aber ein 2. Mal schadet nie hihi)

16.04.2020 18:26
Antworten
kochmutti32

super lecker immer wieder ein Gaumenschmaus. Kann man das ganze einegntlich auch einfrieren, hat das schon Mal jemand probiert?

28.03.2020 12:34
Antworten
bille969

Hallo, dieses Rezept ist super klasse. Dafür gebe ich gerne 5***** Vielen Dank, lg bille969

13.02.2020 21:17
Antworten
fyzPmQ87a

Dieses marinierte Gemüse passt nicht nur im Sommer auf den Grillen. Wir haben es zum Jahresende beim Raclette-Essen auf der Stein- und Grillplatte des Raclettegrills gegart und dann in Pfännchen mit Käse überbacken. Wir kassierten viele Komplimente für dieses marinierte Mitbringsel ...5 Sterne würde ich wieder vergeben, wenn das ginge 👍

02.01.2020 20:47
Antworten
Viniferia

Hallo, ich hab das Gemüse zum grillen mariniert und dann in Alufolienpäckchen gepackt. Ein paar Löcher in der Folie haben für das nötige Raucharoma gereicht. Für Grillanfänger wäre es einfach schön wenn du etwas genau mit den Angaben (Gramm, TL, EL) wärest damit das Ganze auch gut zu bewerten ist ;-) Ich hatte gerade keine Aubergine und hab Zucchini genommen, mögen wir in der Form auch lieber. LG Vini

22.07.2014 18:04
Antworten
ivonnekracht

Hallo! Ich habe das Rezept nun schon zum zweiten Mal zum Fußball-Grillabend genutzt und ich muss sagen, dass alle richtig begeistert waren. Kann ich also nur weiterempfehlen! Was soll ich noch sagen, von mir gibt es 5*****. Danke für das tolle Rezept. Am Samstag wird es das zum grillen wieder geben! ;-) Bei mir kam allerdings noch Fetakäse mit in die Alufolie! LG

26.06.2014 22:03
Antworten
Cylea

Hallo, wie schön, dass das Rezept gut angekommen ist! Das mit dem Feta ist eine sehr gute Idee. LG zurück

27.06.2014 11:29
Antworten
Kater-Malou

Also dieses Rezept muss unbedingt bewertet werden. Ich habe es gestern zum Fußball-Grillabend mit Freunden gemacht. Die Menge kam mir sehr groß vor, zumal mein Sohn und sein Freund nicht unbedingt Gemüsefans sind. Also habe ich für vier Erwachsene und zwei Jugendliche etwa die doppelte Menge gemacht. Tja, Ergebnis: die Schale war schneller leer als ich gucken konnte und ich hab mich geärgert, dass ich keine größere Portion gemacht habe. Gibt's heute abend gleich wieder. Vielen Dank für das Rezept Malou

22.06.2014 18:48
Antworten
Cylea

Hallo, wie schön,dass es euch geschmeckt hat, das freut mich sehr :) Liebe Grüße Cylea

23.06.2014 11:26
Antworten