Puszta-Salat in Gläsern


Rezept speichern  Speichern

zur Vorratshaltung

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 29.08.2013 832 kcal



Zutaten

für
1 große Zucchini, geraspelt (ca. 1000 g)
1 Knollensellerie, geraspelt
1 Paprikaschote(n), rot, gehobelt
1 Paprikaschote(n), gelb gehobelt
1 große Gemüsezwiebel(n), in dünnen Ringen
6 große Möhre(n), geraspelt
5 TL, gestr. Salz
5 EL Zucker
1 TL, gestr. Pfeffer
2 TL, gestr. Selleriesalz
3 Tasse/n Essig (Tassen à 150 ml)

Nährwerte pro Portion

kcal
832
Eiweiß
19,44 g
Fett
3,53 g
Kohlenhydr.
160,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 3 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 3 Minuten
Die entkernte Zucchini, den geschälten Sellerie und die geputzten Möhren auf der groben Raspel raspeln. Die Paprika vierteln, entkernen und auf dem Gurkenhobel in feine Streifen hobeln. Ebenso die gehäutete Gemüsezwiebel. Alle anderen Zutaten dazugeben und gut vermengen.
24 Stunden an einem kühlen, dunklen Ort abgedeckt ziehen lassen.

Danach alles zusammen aufkochen. Noch einmal abschmecken und höchstens 3 Minuten kochen lassen. Dann ist das Gemüse noch bissfest.

Kochend heiß in gut gereinigte Gläser füllen (das Gemüse sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein) und mit ausgekochten Twist-Off Deckeln verschließen.
5 Minuten auf den Kopf stellen, so wird der Deckel noch einmal sterilisiert.

Diese Menge ergibt ca. 7 Gläser à 400 ml Inhalt

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tina2710

Hallo, daß Rezept klingt super. Wir lange sind die Gläser haltbar?

18.08.2021 16:38
Antworten
KochMaus667

Hallo bärenmama, ich habe mir auch ein paar Gläser von dem Puszta-Salat gemacht und er schmeckt einfach nur gut! Habe mich genau an Dein Rezept gehalten und so ist es auch gut. LG Jutta

10.09.2019 14:42
Antworten
ewak

die Puszta-Salat habe ich gemacht und bin sehr zufrieden :) paar Änderungen natürlich wie immer :) zB: keine Selleri / Sellerisalz, stattdessen grobe Salz aus Toten Meer frische Salatgurke dazu viel weniger Zucker und nahm ich Rohrzucker - statt 5 EL nur 5TL dazu 150 ml Weissweinessig schmeckt super, esse ich auch dazwischen als snack - super <3

28.08.2018 15:56
Antworten
ewak

ich verwende Kräutersalz ... eine Frage: 3 Tassen Essig ??? was für Essig? wie groß sollen die Tassen sein? ich habe Tassen: 0,1 und 0,2 und 0,5 und 0,7 L ..... mach bitte Angabe in L... wie üblich :) bin gerade am vorbereiten und weiss nicht wieviel Essig brauche ich :(

06.08.2018 13:18
Antworten
ewak

Danke, das hat mir schon geholfen auch wenn für die Zukunft :D Für meine Mengen habe ich dann 1 Tasse (Deine) Essig genommen und mal sehen bzw. schmecken, wie es wird :) meine Tassen sind 0,3 L schon immer :D :D :D / jeder hat ein anderen Mass :D Ergebnis aus Deinen Rezept richt schon mal gut :) viele Grüße

08.08.2018 15:29
Antworten
bärenmama

Danke, da hast Du natürlich Recht....es ging mir lediglich um den Ton . Freundlich geht auch ;-) Es grüßt die Bärenmama

08.08.2018 19:03
Antworten
Viola70

Danke

16.11.2017 10:59
Antworten
Viola70

was kann ich statt selleriesalz nehmen ?

14.11.2017 16:00
Antworten
bärenmama

Einfach weglassen

15.11.2017 09:30
Antworten
chica*

Letzte Woche mit der halben Menge getestet und für sehr gut befunden. Die Tage mache ich nochmal ein paar Gläser. Wir essen das sehr gerne mal so nebenher. Allerdings habe ich den Sellerie weggelassen, dafür etwas mehr Paprika genommen und den Zucker auf die Hälfte reduziert.

06.04.2014 18:30
Antworten