Eier im Nudelnest


Rezept speichern  Speichern

Nudeln mit Spiegeleiern - mal was anderes als immer nur Bratkartoffeln mit Spiegelei

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 10.11.2013



Zutaten

für
500 g Bandnudeln oder Spaghetti
Salzwasser
500 g Tomate(n)
200 g Schinken, roher
1 Knoblauchzehe(n), geschält
200 g Schlagsahne
Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle
Majoran, getrocknet
4 EL Käse (Emmentaler), gerieben
4 Ei(er)
Butter zum Anbraten
Butter für die Form
2 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Bandnudeln oder Spaghetti in reichlich Salzwasser ca. 10 - 12 Minuten bissfest kochen. Im Sieb kurz mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.

Die Tomaten kreuzweise einschneiden. Mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, vierteln und die Stängelansätze wegschneiden. Den rohen Schinken in Streifen schneiden.

Eine feuerfeste Form mit Butter einfetten. Die Nudeln einfüllen, die Tomaten und den Schinken darauf verteilen.

Eine geschälte Knoblauchzehe mit etwas Salz zerdrücken. Mit der Schlagsahne, Salz, Pfeffer und Majoran verrühren. Auf die Nudeln gießen. Mit dem Käse bestreuen. Im heißen Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze, Gas: Stufe 3) 15 - 20 Minuten überbacken.

Inzwischen 4 Spiegeleier in etwas Butter braten, salzen und auf dem Auflauf anrichten. Mit den Schnittlauchröllchen bestreut servieren. Dazu passt ein gemischter Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Skarstar

Dieses Rezept ist ganz leicht zu kochen. Mir hat es sehr gut geschmeckt. Ich habe auch statt Schinken Salami reingegeben und andere Kräuter.

27.08.2019 14:53
Antworten
Kitchenqueenforever

Es war lecker. Beim nächsten Mal lasse ich die Eier gleich mal mit im Backofen stocken, sind dann zwar keine "echten" Spiegeleier mehr, aber erspart der faulen Köchin viel Sauerei auf dem Herd.

28.08.2017 11:22
Antworten
Agoran

Es war interessant :) und lecker, hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen aber war mal eine neue Art von Spiegelei, danke!

30.01.2017 16:34
Antworten
Alf20658

Schmeckt prima...:-) Wenns bei mir ganz schnell gehen soll dann ein paar Eier in einer kalten, mit Butter ausgepinselten Pfanne aufschlagen, dann erhitzen, und die Nudeln in der Zwischenzeit kochen. Ketschup und Parmesan...auch lecker.

18.01.2016 17:22
Antworten
Julinika

Lecker und mal eine andere Art, Spiegeleier zu genießen. Allerdings werde ich beim nächsten Mal noch ein Ei in die Sahne rühren, damit die Nudelmasse stockt!

01.05.2015 19:37
Antworten