Frühkartoffeln mit Bärlauch-Hollandaise


Rezept speichern  Speichern

und Hähnchenbrustfilets

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 21.08.2013 505 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n), Früh-
400 g Kohlrabi
150 g Zuckerschote(n)
2 Hähnchenbrustfilet(s)
Salz und Pfeffer
1 Bund Bärlauch
4 Eigelb
2 EL Weißwein, trocken
125 g Butter
Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. In dünne Scheiben schneiden oder auf dem Gemüsehobel in Scheiben hobeln. Kohlrabi schälen und ebenfalls hobeln. Die Zuckerschoten putzen und abspülen. Die Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und mit Salz einreiben.

In einem großen Topf mit Deckel und Siebeinsatz etwas Wasser aufkochen lassen. Zuerst das Fleisch 10 Minuten darin dämpfen. Dann die Kartoffel- und Kohlrabi-Scheiben dazugeben und weitere 10 Minuten dämpfen. Die Zuckerschoten in den letzten 5 Minuten dazugeben. Das Gemüse eventuell nach dem Garen mit wenig Salz würzen.

Für die Bärlauch-Hollandaise den Bärlauch abspülen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Eigelbe, Wein und 1 Prise Salz in einer großen Metall-Schüssel mit rundem Boden mittels eines Schneebesens verrühren. Die Schüssel auf ein heißes Wasserbad stellen. Die Eigelbmischung kräftig mit dem Schneebesen schlagen, bis die Soße dicklich und cremig wird. Inzwischen die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, sie sollte aber auf keinen Fall bräunen. Die zerlassene Butter in dünnem Strahl mit dem Schneebesen langsam unter die Eigelbcreme schlagen, bis eine dickcremige Soße entstanden ist. Den gehackten Bärlauch unterrühren und die Hollandaise mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Sofort mit dem Gemüse und der zerpflückten (oder in Scheiben geschnittenen) Hähnchenbrust servieren.

Wer keinen großen Dampftopf hat, kann das Gemüse auch in Salzwasser knapp gar kochen und die Hähnchenbrust in einer Pfanne in 1 EL Öl von jeder Seite ca. 3-4 Minuten braten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, kam toll an, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

08.08.2018 15:20
Antworten
cupcakeprincess23

Ich habe das Rezept heute nachgekocht und ich bin Mega zufrieden es war einfach lecker. Ich kann das Rezept nur empfehlen.😊

03.05.2018 14:51
Antworten