Himbeer-Joghurt-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

nur mit TK-Himbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.08.2013 3065 kcal



Zutaten

für
210 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Pck. Puddingpulver, (Vanille)
150 g Butter, (weich)
130 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er), (M)
1 Becher Naturjoghurt, (Magerstufe)
250 g Himbeeren, (TK-Ware)
etwas Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3065
Eiweiß
55,05 g
Fett
151,71 g
Kohlenhydr.
362,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Vorab: dieser Kuchen wird mit tiefgekühlten Beeren gemacht!

Sehr weiche Butter, Zucker, Vanillezucker mit dem Handrührgerät schaumig rühren und dann die Eier einzeln unterrühren und solange gut verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Nun den Joghurt einrühren. Mehl, Backpulver und Puddingpulver mischen und unter die Masse rühren.
Eine Kastenform (28cm) gut ausfetten und bemehlen und die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Die Hälfte der tiefgefrorenen Himbeeren auf den Teig geben. Nun den restlichen Teig darüber geben und die andere Hälfte der Himbeeren darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C im unteren Backofendrittel für ca. 50-55 Minuten backen.
Nach dem Backen den Kuchen noch ca. 5-10 Minuten in der Form ruhen lassen und dann vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FrauZet

Habe lt. Rezept gebacken mit frischen Himbeeren und der Kuchen war sehr fluffig, auch am nächsten Tag noch lecker. Besonders gefallen hat mir das Vanillepudding Aroma, einfach mal was anderes. Hab die Hälfte eingefroren, kurz aufgebacken, mmh :-)

06.08.2020 22:38
Antworten
Juulee

Dankesschön ! Das freut mich sehr. Den Tipp mit dem Einfrieren finde ich sehr gut. Das habe ich mir beim Himbi-Rührkuchen noch nicht getraut, wegen evtl. wässrig werden beim auftauen. Aber Aufbacken ist ja mal eine geniale Idee. Vielen Dank und liebe Grüße Jule

07.08.2020 08:06
Antworten
Janina189

Zu früh abgeschickt 😬. Ich nahm also frisches Obst und Vanillejoghurt, außerdem weniger Zucker. Das Ergebnis war ein saftiger und fruchtiger, leckerer Kuchen. Danke fürs Rezept!

23.08.2019 19:13
Antworten
Juulee

Prima, das freut mich sehr, dass euch der Kuchen geschmeckt hat. Natürlich kann man da auch verschiedene Beeren mischen. Gute Idee mit der Reste-Verwertung! Lieben Gruß, Jule

26.08.2019 08:10
Antworten
Janina189

Heute etwas abgewandelt gebacken und für sehr gut befunden. Ich hatte noch ein paar frische Heidelbeeren und Himbeeren, die verwertet werden mussten. Mangels Naturjoghurt habe ich einen Becher Vanillejoghurt (150g)

23.08.2019 19:11
Antworten
jennifer97tobias96

Ich hab ihn heute ebenfalls mit weniger Zucker gemacht allerdings mit 500g Jogurth... hab die Angabe über sehen..:D War aber sehr gut da der Kuchen innen wie Vanillepudding geworden ist (y)

28.01.2016 18:45
Antworten
carlyvk

Super, danke für die fixe Antwort, Juulee! Der Kuchen war sehr lecker und saftig. Leichte Abwandlung: nur ca. 90g Zucker und 300g Himbeeren, statt Puddingpulver ca. 30g Kartoffelstärke. Mit Schalgsahne und frischen Himberen serviert waren alle Gäste ganz begeistert. Danke für das schöne Rezept! Lieben Gruß Carly

30.07.2015 15:03
Antworten
Juulee

prima - darüber freue ich mich sehr. Deine Abwandlungen passen auch! LG Juulee

03.08.2015 13:34
Antworten
carlyvk

Hallo Juulee, wieviel Joghurt nimmst Du für den Teig? Es gibt ja verschieden große Joghurt Becher. Wäre toll, wenn Du mir ganz bald antworten würdest. Möchte Dein Rezept morgen ausprobieren. Schöne Grüße Carly

27.07.2015 10:20
Antworten
Juulee

Liebe Carly, es ist ein Becher mit 125 g Inhalt gemeint. Lieben Gruß Juulee

27.07.2015 11:23
Antworten