Flowers raffinierter Apfelkuchen


Rezept speichern  Speichern

vom Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.08.2013 5778 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 ml Sahne
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
5 Ei(er), Größe M
300 g Mehl
80 g Speisestärke, feine
1 Pck. Backpulver
etwas Zitronenschale, abgerieben

Für den Belag:

1 ½ kg Äpfel (Boskoop, Elstar, etc., säuerliche Sorte)
4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
100 g Butter
100 g Zucker
5 EL Sahne oder Milch
120 g Mandelblättchen
etwas Zimt, nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
5778
Eiweiß
115,62 g
Fett
223,49 g
Kohlenhydr.
840,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in dünne Scheibchen schneiden. Schnell mit dem Zitronensaft mischen, damit sie nicht braun werden.

FÜR DEN TEIG:
Die Sahne halbsteif anschlagen, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und den Zitronenabrieb unterrühren. Die Eier einzeln nach + nach einarbeiten. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf die Masse geben und mit einem Holzlöffel locker unterheben. Den Teig auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech streichen und mit den Apfelscheiben fächerartig eng belegen.

Den Backofen auf 200° C vorheizen.
Backzeit insgesamt 30 Minuten.
Das Backblech zunächst auf die 2. Schiene von unten (bei Ober-/Unterhitze) in den Ofen schieben und den Kuchen 15 Minuten vorbacken.

FÜR DEN BELAG:
Während des Vorbackens die Butter in einem kleinen Topf langsam schmelzen, Zucker, Milch und etwas Zimt (nach Geschmack) dazu geben und unter ständigem Rühren aufkochen und etwas karamellisieren lassen. Die Mandelblättchen unterrühren.

Diese Masse nach 15 Minuten Backzeit zügig auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen und noch weitere 15 Minuten bei gleicher Temperatur fertig backen. Diesmal bitte das Blech auf die 2. Schiene von oben schieben! Der Mandelbelag sollte eine goldgelbe Farbe haben.
Nach der Backzeit den Kuchen ca. 1 Stunde abkühlen lassen.

TIPP:
Dazu schmeckt eine große Kugel Vanille-Eis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sanni121278

Ein wirklich tolles Rezept. Hab ihn heute schon zum zweiten Mal gemacht. Der Kuchen ist sehr schnell gemacht und extrem lecker. Danke für dieses tolle Rezept. Foto folgt

11.09.2021 15:07
Antworten
FlowerBomb

Hallo Sanni121278, vielen lieben Dank für dein Lob zu meinem Rezept. Ich freue mich sehr, dass du diesen Apfelkuchen sogar schon zum 2. Mal gebacken hast. Ja, der Teig ist schnell gemacht und das Ergebnis kennst du ja inzwischen. :o) Hab vielen Dank fürs Nachbacken und auch für das schöne Foto, das du zum Rezept hochgeladen hast. Liebe Grüße Flower

13.10.2021 11:29
Antworten
JasminLoch

Huhu, habe den Kuchen gerade gebacken. Schmeckt super, allerdings ist der Teig sehr dünn 🤔. Ist das richtig so oder ist der Kuchen nicht richtig aufgegangen? Gruß J.Loch

02.10.2018 13:16
Antworten
FlowerBomb

Hallo Jasmin, du hast alles richtig gemacht. Der Teig ist schon recht dünn, aber er backt dennoch gut hoch und wird schön fein und saftig. Und wie du sagst, hat dir der Kuchen doch super geschmeckt. Also ist er dir doch super gelungen ! Hab vielen herzlichen Dank fürs Nachbacken und für dein schönes Feedback zu meinem Rezept. Liebe Grüße Flower

02.10.2018 21:18
Antworten
Hussarbi

Kuchen gerade im Ofen...riecht super!

20.06.2018 08:46
Antworten
Titlis2912

Hallo Flower, deinen Kuchen habe ich ja schon am letzten WE gebacken, nun möchte ich ihn auch bewerten. Aaaaaalso, von mir gibt es 5*****, warum........weil er super lecker schmeckt, schnell geht und weil die Gäste begeistert waren. Dachte ja, dass ich noch etwas für die nächsten Tage retten könnte, war aber leider nicht möglich. Es haben sich alle auf den Kuchen gestürzt und somit war am nächsten Tag nur noch ein winziges Stück übrig. Diesen Kuchen werde ich sicher wieder machen und ich danke Die für dieses leckere Rezept. Bilder sind schon unterwegs. Liebe Grüße Bärbel

05.10.2013 07:50
Antworten
Ludi87

Habe deinen Kuchen gestern gebacken und muss sagen der ist einfach traumhaft lecker, besonders der Teig an sich. Ich werde aufjedenfall das Grundrezept von dem Teig immerwieder backen und z.B. andere Früchte verwenden. 5* ! Lg Ludi

28.08.2013 09:22
Antworten
FlowerBomb

Hallo Ludi, was für ein schönes Feedback - kaum, dass mein Rezept freigeschaltet wurde. :-) Ich freue mich, dass du diesen Apfelkuchen spontan ausprobiert hast und dass er dir und deinen Lieben so gut geschmeckt hat. Eine schöne Idee, diesen Teig nun als 'Grundteig' auch für andere Obst-Kuchen zu verwenden. Da sind deiner Phantasie ja keine Grenzen gesetzt. Könnte mir den Teig auch gut mit Kirschen oder Aprikosen vorstellen. Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Freude beim weiteren Experimentieren mit diesem leckeren Teig. Danke auch für die vielen Sternchen.....freu ! :-) Liebe Grüße Flower ❀

28.08.2013 13:01
Antworten
Ludi87

Huhu, ich hab am Wochenende wieder dein tollen Kuchen gebacken, also den leckeren "Teig". Diesmal in einer Springform, hab ihn dafür 5 Minuten länger gebacken, nach dem Abkühlen habe ich ihn in 3 Teile geschnitten, damit ich 3 Böden habe, dann habe ich aus Butter und Milchmädchen eine Creme gemacht und die Böden damit bestrichen und geschichtet, den oberen Boden habe ich grob zerkrümmelt. Gott das war sau lecker :) Ich liebe deinen Teig, er ist wie Biskuit für faule^^ Lg (Fotos habe ich auch hochgeladen, vom Apfelkuchen wie von dem mit der Creme)

03.09.2013 09:28
Antworten
FlowerBomb

Hallo Ludi, das ist aber schön, dass du den Teig schon wieder gebacken hast. In einer Springform habe ich ihn bisher noch nicht gebacken, aber wenn du sagst, man kann ihn sogar teilen, wäre das doch eine tolle Alternative zum Bisquit. :-) Eine Creme aus Milchmädchen und Butter....wow - ganz schön kalorienbombig. ;-) Aber bestimmt saulecker, das kann ich mir gut vorstellen. Bin schon sehr gespannt auf deine Fotos und hoffe, es werden beide Varianten freigeschaltet. Also das Original und auch deine Variante aus der Springform. (nicht wundern, wenn die Fotos vom CK gelöscht werden.....scheinbar legt man keinen Wert mehr auf unsere Fotos.....)

03.09.2013 10:38
Antworten