Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Beilage
warm
Party
einfach
Fingerfood
kalorienarm
Vegan
Winter
Schmoren
Snack
Vollwert
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Sommerliches Ofengemüse

nach Dudis Art

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.08.2013



Zutaten

für
3 Zucchini
5 Paprika
1 Pck. Champignons
3 Zwiebel(n)
1 Knolle/n Knoblauch
100 ml Chiliöl oder Olivenöl
n. B. Salz
n. B. Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Gemüse waschen.
Zuchhini in Scheiben schneiden. Paprika in Streifen schneiden. Zwiebeln in grobe Stücke oder Ringe schneiden.
Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Gemüse und Zwiebeln in eine Ofenform legen und Knoblauch darüber verteilen.
Alles mit dem Chiliöl und/oder Olivenöl bedecken. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und bei 150 Grad ca. 2 Std. garen. Regelmäßig den Backofen öffnen um die Dämpfe rauszulassen.

Bei dem Rezept kann man nichts falsch machen
Absolut lecker und gesund - ob warm oder kalt.
Perfekt zu sommerlichen Grillabende.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hwmummel

Also, ich habe das Ofengemüse heute in leicht abgewandelter Form gemacht. Bei mir enthielt es Kohlrabi, eine kleine Sellerieknolle, Zwiebeln, Champignons, Paprika, Zucchini und Tomaten. Ich habe es 90 Minuten bei 150 Grad Umluft gebacken. Schon nach dieser Zeit war es übergart und stellenweise leicht schwarz. Ich vermute, dass eine Garzeit um 60 Min. (je nach Backofenleistung und Konsistenz/Sorte des Gemüses) - vielleicht auch noch weniger - total ausreichend sind. Da muss wohl jede/r selbst etwas experimentieren. Geschmacklich sehr gut. Werde ich auf jeden Fall wieder machen.

05.07.2019 19:35
Antworten
Hwmummel

Die Frage drängte sich bei mir auch auf. Hat denn schon mal jemand Erfahrungen mit kürzeren Garzeiten gemacht? Meine Überlegungen war, eine größere Menge zuzubereiten und einzukochen. Da sollte das Gemüse zumindest bissfest in die Gläser hineinkommen.

03.07.2019 15:44
Antworten
Schirmy1304

Muss man das echt 2 Std. im Ofen lassen? Das kommt wir sehr lange vor? Wird das Gemüse da nicht matschig?

23.06.2019 17:00
Antworten
patty89

Hallo eine sehr lecker Kombination und echt simpel und schnell vorbereitet. Man kann wenn man möchte auf einem 2. Blech noch Ofenkartoffeln dazu machen. Dazu passt auch ein Dip sehr gut finde ich. Danke für das Rezept LG Patty

18.07.2018 18:35
Antworten
Juulee

Eine köstlich würzige Gemüsebeilage! Perfekt! LG Jule

02.09.2015 19:26
Antworten
Renate1

Hallo, kann man dieses Gemüse auch einkochen?? LG Renate

19.08.2015 09:40
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker, statt Champignons gab es Kartoffeln. Schmeckte toll zu Steak. GLG Kathi

17.08.2015 20:56
Antworten
Padini

Das hört sich auch sehr gut an. Dieses Rezept kann man einfach super nach Belieben anpassen. Ich esse es immer zum Grillen, demnach nur im Sommer. Aber im Winter schmeckts natürlich genauso gut. LG Padini

13.11.2013 11:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Mischung gibt's bei mir öfter, nicht nur im Sommer ;-) ! Manchmal kommen noch Auberginen mit dazu oder Tomaten oder ein Stück gebackener Feta. Und an Gewürzen noch Thymian und Oregano. Da braucht man dann gar nichts anderes mehr dazu! Liebe Grüße, Miluiwen

10.11.2013 14:51
Antworten
Padini

Bilder folgen :)

21.08.2013 08:20
Antworten