Kartoffelsalat nach Lodzer Art


Rezept speichern  Speichern

(polnisch)

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.10.2004 359 kcal



Zutaten

für
600 g Pellkartoffel(n)
2 Gurke(n), saure oder Dillgurken
2 große Zwiebel(n)
1 großer Apfel, süßer
200 g Wurst (Krakauer oder Jagdwurst)
1 kleine Salatgurke(n)
40 g Kapern
100 g Mayonnaise
100 g Joghurt
Salz
Pfeffer
Zucker
Essig oder Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
359
Eiweiß
10,36 g
Fett
25,00 g
Kohlenhydr.
22,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten
Die Kartoffeln kochen, abpellen und in eine Schüssel geben. Die sauren Gurken, den Apfel, die Wurst und die Zwiebel klein würfeln, die grüne Gurke abschälen, entkernen, sowie stückeln und alles mit den Kapern und der Mayonnaise gut vermischen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft, evtl. Essig, herzhaft abschmecken. Den Salat kalt stellen und sehr gut durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

In meinem Salat war Bierschinken und die Salatgurke musste gegen ein Stück Zucchini eingetauscht werden. Der Salat war am Schluss etwas trocken, also gab ich einen Schuss Buttermilch dazu. Das passte und ich hatte einen tollen Salat. Gruß movostu

24.12.2017 13:22
Antworten
mthorner

Habe ich bereits mehrfach gemacht. Ich benutzte die Knax Gurken, aber ohne die Krakauer Wurst.

10.09.2016 09:04
Antworten
bagheera123

Ich hab ihn noch nicht probiert möchte aber (ausnahmsweise) doch kommentieren. Meine Mutter kommt aus Posen und sie hat jedes Jahr, wenn es zu Weihnachten wieder mal Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen gab erzählt, dass es zuhause (damit meinte sie Posen) genau diesen oben beschriebenen Kartoffelsalat gab. Und den hat sie immer so gern gegessen. Hier in ihrer neuen Nachkriegsheimat (Bayern) war der nicht wirklich erwünscht und darüber war sie sehr traurig. Ich glaube jedenfalls auch, dass der sehr gut schmeckt und hoffe, man verzeiht mir den Kommentar. LG Bagheera

11.12.2015 14:18
Antworten
lilli1125

Sehr gutes Rezept empfehlenswert werde ich jetzt immer mal so machen

01.05.2013 14:15
Antworten
BuzzyBuzzy

Meine Urgroßmutter ist Polin gewesen und intuitiv mache ich meinen Kartoffelsalat von jeher ähnlich: mit Gurke, saurer Gurke, Apfel, Mayo. Dieses Jahr probiere ich, als Vegi, mal Räuchertofu reinzuschneiden, als Wurstersatz sozusagen...

22.12.2012 21:09
Antworten
RonImke

Hallo, nanu, hab ich ja noch gar nicht kommentiert!! Also: superrrrrrrrrr!!!!!!!!!!!! leckerrrrrrrrrrrrrrr!!!!!!!!!!!!!!!!!! Lieben Gruß! Imke

08.09.2005 16:29
Antworten
netforce

Hallo Cocker, danke für den super-leckeren Kartoffelsalat, habe noch etwas Gurkenwasser von den Dillgurken dazu gegeben. Liebe Grüsse Nrtforce

21.06.2005 14:11
Antworten
AnjaB

Habe den Salat schon ein paar mal gegessen, lecker!!! Anja

10.02.2005 16:53
Antworten
JosephineB

Hallo Cocker, habe deinen Kartoffelsalat am Wochenende ausprobiert - allerdings ohne Kapern <---*brrrr,schüttelmich*... Er war trotzdem superlecker, vielen Dank für das Rezept. Liebe Grüße Josie

10.02.2005 16:51
Antworten