Bewertung
(38) Ø4,23
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
38 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2013
gespeichert: 534 (1)*
gedruckt: 1.956 (5)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.07.2011
326 Beiträge (ø0,11/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Quinoa
250 g Champignons
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
1 Stück(e) Butter oder Pflanzenmargarine
1/2 g Safranfäden, evtl.
  Salz und Pfeffer
 n. B. Basilikum oder Koriandergrün
 n. B. Wasser
1 Schuss Weißwein
 evtl. Parmesan oder Käse-Ersatz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ca. 500 ml Wasser in einem Topf erhitzen (lieber mehr, zur Sicherheit - am Ende hat man lieber zu viel heißes Wasser als zu wenig). Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel in Würfel und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden.

Die Quinoa mehrmals in einem feinmaschigen Sieb mit klarem Wasser spülen, um die Bitterstoffe zu entfernen, abtropfen lassen. Dann in einem Topf kurz in einem EL Olivenöl rösten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.

In der Zwischenzeit sollte das Wasser im zweiten Topf kochen, die Hitze zurückdrehen. Das heiße Wasser nach und nach zur Quinoa geben (jeweils 2 - 3 Schöpfkellen voll und dann erst weitere 2 - 3 Schöpfkellen, wenn die Flüssigkeit komplett aufgesogen ist). Weiter so vorgehen, bis die Quinoa aufgeplatzt, aber noch bissfest ist (10 - 15 Minuten, Angaben auf der Packung beachten).

Die Quinoa sollte nicht zu trocken sein, ggf. kann noch eine Schöpfkelle Wasser zum Quellen dazugegeben werden. Die Quinoa vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und weiter quellen lassen.

Während die Quinoa quillt, in einer Pfanne Knoblauch und Zwiebeln in Olivenöl glasig anschwitzen, dann die Pilze dazugeben, den Deckel auflegen und so lange dünsten, bis sich die Pilze deutlich in der Größe reduziert haben und braun sind.

Die Pilzmischung mit der Quinoa verrühren, 1 Stück Butter oder Margarine in das Quinotto rühren, mit gehacktem Basilikum bestreuen (alternativ passt auch Koriander gut, wenn man ihn mag) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Parmesan, einem anderen Käse oder Käseersatz (z. B. Nuss-Hefeflockenmischung) nach Belieben bestreuen.

Wenn man das Gericht mit Safran zubereiten will (gibt eine besondere Würze und sorgt für eine schöne gelbe Färbung), den Safranfäden mörsern und in einer Schöpfkelle mit etwas heißem Wasser auflösen, bis sich das Wasser gelblich verfärbt. Dann mit dem fertigen Quinotto verrühren (nicht mehr kochen).